Wetter in Luxemburg

16. September 2020 08:05; Akt: 16.09.2020 08:09 Print

Rekordhitze lockt wieder Besucher in die Stadt

LUXEMBURG-STADT – Bei Temperaturen von über 30 Grad haben die Terrassen, Parks und das Stadtzentrum der Hauptstadt gestern wieder viele Besucher angezogen.

storybild

Der Spätsommer lockt wieder mehr Menschen in die Hauptstadt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Man fühlt sich wie im Urlaub! Das Wetter ist schön, wir verbringen die Tage draußen, es ist einfach angenehm», erfreute sich Parida an den sommerlichen Temperaturen im September. Er wartete gerade auf der Place d'Armes auf sein Essen und genoss die Sonne. Wie viele weitere Arbeiter, Touristen, Schüler und Studierende kostete der 40-Jährige den gestrigen Spätsommer in Luxemburg au – bei 32,2 Grad. Ein Rekord, der den von 1973 (31,5 Grad) noch übertrifft, wie MeteoLux mitteilte.

Die Einwohner des Großherzogtums haben wieder ihre kurzen Hosen, Kleider und offenen Schuhe herausgekramt. Nicolas, der mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Kinnekswiss Park picknickte, tat es ihnen gleich. «Wir können gemeinsam draußen essen, die Kinder genießen das.» Und obwohl dieser ungewöhnliche Temperaturanstieg die Diskussion rund um den Klimawandel wieder befeuern könnte, zeigt der Familienvater wenig beunruhigt über die 30 Grad im September.

Barbecue statt Raclette

Gleiches gilt für die 30-jährige Romy. Sie schlenderte unbeschwert mit Kopfhörern durch die Innenstadt. «Das ist schon mal vorgekommen und das wird es auch wieder tun», sagt sie, «es ist perfekt, es ist wie ein kleiner Altweibersommer», freute sie sich.

Ein Stück weiter flanierte die 24-jährige Sarah, die sich einen Snack gekauft hat, den sie in aller Ruhe im Freien genießen konnte. Ihre Mahlzeiten passt sie dem Wetter an, ihre Pläne fürs Wochenende hat sie demnach schon geändert: «Ich tendiere nun eher zu Barbecue als zu Raclette.»

(Noémie Koppe/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.