Coronavirus

21. März 2020 21:08; Akt: 21.03.2020 21:45 Print

«Relais pour la Vie» wird zum «Relay at Home»

LUXEMBURG – Der Wohltätigkeitslauf wurde schon früh in der Krise abgesagt. Die «Fondation Cancer» hat sich jetzt eine neue Aktion überlegt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für dieses Wochenende war eigentlich der «Relais pour la Vie 2020» geplant. Der Wohltätigkeitslauf zur Unterstützung von Krebspatienten, der von der Stiftung «Fondation Cancer» jedes Jahr in der Coque veranstaltet wird, wurde schon früh in der Krise abgesagt. Aber ganz wollten die Organisatoren, «die Solidarität nicht aufgeben.»

Deshalb wird aus «Relais pour la Vie» in diesem Jahr #RelayAtHome. Dazu stellte die Stiftung am Freitag ein Video ins Netz, in dem dazu aufgerufen wird, von zu Hause seine Unterstützung für die gute Sache zu zeigen und auch dortzubleiben, um so die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Wer an der Aktion teilnehmen möchte, könne unter dem Hashtag #RelayAtHome seine Botschaft der Solidarität teilen, schreibt die Stiftung auf ihrer Website. Im vergangenen Jahr kamen 680.000 Euro für den Kampf gegen den Krebs zusammen.

(mm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 22.03.2020 05:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dLeit sollen am Moment hiert Geld spueren, vill Betriiber waerten an nexter Zäit Kënnegungen erausschécken!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 22.03.2020 05:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dLeit sollen am Moment hiert Geld spueren, vill Betriiber waerten an nexter Zäit Kënnegungen erausschécken!!!