Coronavirus

14. Juli 2020 16:48; Akt: 14.07.2020 19:06 Print

RKI erklärt Luxemburg zum Risikogebiet

LUXEMBURG – Das Robert Koch-Institut hat Luxemburg angesichts der aktuellen Fallzahlen auf die Liste jener Regionen gesetzt, in denen ein erhöhtes Ansteckungsrisiko besteht.

storybild

Luxemburg ist vom RKI als Risikogebiet eingestuft worden. (Bild: DPA/Harald Tittel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das deutsche Robert Koch-Institut (RKI) hat im Zuge einer Risikobewertung das Großherzogtum als Corona-Riskogebiet eingestuft. Die Einschätzung der deutschen Experten beruht dabei auf der aktuell steigenden Zahl von Neuinfektionen in Luxemburg. Im Großherzogtum hatte es zuvor innerhalb der letzten sieben Tage mehr als 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner gegeben.

In Abstimmung mit dem deutschen Gesundheitsministerium, dem Auswärtigen Amt und dem Innenministerium hat sich das Institut zu dieser Entscheidung entschlossen. In diese fließen laut RKI auch die Teststrategie und die präventiven Maßnahmen eines Landes ein. Aus der Einstufung sollen keine unmittelbaren Folgen für die Grenzen des Großherzogtums folgen. Sowohl der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU), als auch der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hatten sich zuvor gegen erneute Grenzschließung zu Luxemburg ausgesprochen.

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sieht ebenfalls keinen Grund zur Schließung der Grenzen. «Die aufgrund der Corona-Pandemie zeitweiligen Schließungen vieler Grenzübergänge zu unseren Nachbarn haben herbe Einschnitte für die Menschen in Rheinland-Pfalz bedeutet», sagte Dreyer am Dienstag in Mainz. Die «Landesregierung war deshalb sehr erleichtert, dass die Bundesregierung die Reisebeschränkungen zum 15. Juni wieder aufgehoben hat. Aus meiner Sicht ist es enorm wichtig, dass wir aus diesen Erfahrungen der vergangenen Wochen und Monate lernen.»

(lh/L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Carrie am 14.07.2020 17:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daat do as jo egal waat! Et kruut een schon als Kand gesoot, dass een net Äppel matt Biere soll vergläichen! Wisou vergläicht een dann e Land, daat 9000 Tester pro Daag mecht, matt Länner(!!!!!!) dei praktesch guer keng mecht???? Datt daat sou munchereen net versteet, daat gesin ech an, awer d‘Politiker, dei vum Robert Koch Institut an vielläicht och een deen e bessi mei wäit wei seng Nues iwwerleet, versteet daat! Dei hun dach e Pieps! An hieren eegene Länner gin Patien geschmass, dei matt Secherheet vun iewechter Instanz ofgeseent goufen!!!! Wisou gouf do näischt ennerholl? Wou as do den Ofstand a wou as do d‘Mask???? Mais et as an der Reih! Se solle mam Fanger op dei „beiss“ Lëtzebuerger weisen, dei zwoar och hier schwoarz Schoof hun, mais dei awer matt der Mask an Desinfektiounsmettel enderemm laafen, dei sech brav un hier Quarantän gehaal hun.... Herr lass Hirn regnen!!!!

    einklappen einklappen
  • DenBlaani am 15.07.2020 07:45 Report Diesen Beitrag melden

    Ach ja, Statistiken... Wir sind immer Numero uno: wir trinken am meisten, wir sind alle Millionäre, wir rauchen so viel wie kein anderer, haben alle 3-4 Häuser, wir besitzen 4-6 Autos, verdienen alle über 20K im Monat... Ja, wir Luxemburger sind einfach in allem Spitze... Und alle anderen sind wieder neidig...lol

  • Jochen K am 14.07.2020 21:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Carrie: Leider nicht richtig! Natuerlich decken viele tests auch neue Fälle auf sber wenn gleichzeitig auch die Krankenhauseinweisungen steigen, dann ist das ein deutliches Zeichen, dass auch mehr Ansteckungen als zuvor stattfinden. Das Argument hat Trump leider auch schon versucht...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sarkast-opgepasst! am 15.07.2020 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daat sin déi Experten déi gesoot hun Masken géifen näischt déngen...

  • Nico am 15.07.2020 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Stell ich mich nicht auf dei Waage, bin ich auch nicht fett

  • Julie am 15.07.2020 12:02 Report Diesen Beitrag melden

    @Sylvie, mit den "Corona-Party's" ist es vorerst vorbei hier in Luxemburg, auch wenn das Ihnen nicht passt.

    • Sylvie am 15.07.2020 14:34 Report Diesen Beitrag melden

      Julie, ich kann Sie beruhigen, Besserwisser, die im Endeffekt gar nicht beizutragen haben, so wie Sie, sind sowieso nicht ernst zu nehmen!!!

    einklappen einklappen
  • JMJ am 15.07.2020 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Julie. Blödsin! Den RKI vegleicht d‘Zuelen vun Infizeieter vun engem Land zum Anneren. Wann ern nei test fënt eventuell och mei Infizeieter. Wann ern manner test, wei an Deitschland, dan fënt een och manner Infizeierter. Dat heescht nët dass et an dem engen oder anneren Land manner Kranker dorëmmer lafen oder angewisen gin.

    • Sylvie am 15.07.2020 14:35 Report Diesen Beitrag melden

      JMJ, genee esou ass et!! Mee d'Julie wees an sengen kranke Wahn, natirlech erem alles besser!!!

    einklappen einklappen
  • JMJ am 15.07.2020 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ Den Blaani ......ausser beim PISA-Test. Do fallen mir regelmeißeg duerch!