Luxemburg

05. Oktober 2017 11:47; Akt: 05.10.2017 11:46 Print

Roboter übernehmen Arbeit auf der Baustelle

BETTEMBURG - Ab dem heutigen Donnerstag und bis morgen Abend sind die innovativsten Bautechnologien am IFSB zu entdecken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Messe für die «Baustelle der Zukunft» läuft ab dem heutigen Donnerstag und bis Freitag am IFSB («Institut de formation sectoriel du bâtiment») in Bettemburg. Dies ist eine gute Gelegenheit, die innovativsten Bautechnologien zu entdecken: vom angeschlossenen Sicherheitsgürtel über den Absturzsicherheits- oder Antikollisionssystem bis hin zum Spitzenprodukt – der Drohne.

Die Drohne von Topcon «macht es möglich, in nur wenigen Minuten ein Gelände von mehreren Hektar abzumessen, wofür zu Fuß Tage gebraucht würden. Die Investition von 30.000 Euro ist jedoch in einem Jahr amortisiert», betont der Account Manager Bruno Van Belle. Noch beeindruckender ist der Prototyp, der zwanzig Kilogramm schwere Betonblöcke oder Holzinfrastrukturen transportieren und aufbauen kann. Er ist das Produkt einer Zusammenarbeit zwischen der Firma RC-TakeOff und der Université catholique de Louvain (UCL). Bis in ein paar Jahren könnte diese Maschine völlig autonom funktionieren und würde keinen Piloten mehr benötigen.

«Es ist gut vorstellbar, dass wir in Zukunft mit einer Kombination aus fliegender, rollender und kriechender Roboter im Bausektor arbeiten werden», erklärt der Professor an der UCL, Pierre Latteur.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • heng am 05.10.2017 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    loost dei jongen daat machen dei eppes dovunner verstinn an mei seier sinn wei daat do

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • heng am 05.10.2017 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    loost dei jongen daat machen dei eppes dovunner verstinn an mei seier sinn wei daat do

    • Niemand am 05.10.2017 17:07 Report Diesen Beitrag melden

      100% agree

    einklappen einklappen