Kinder in Luxemburg

02. Juli 2020 16:27; Akt: 02.07.2020 16:37 Print

Rückkehr zur Normalität in den Kitas ab 16. Juli

LUXEMBURG – Ab dem 16. Juli dürfen wieder alle Kinder in den Einrichtungen des Landes betreut werden. Das wurde in der gestrigen Regierunsrat-Sitzung beschlossen.

storybild

Kindertagesstätten dürfen ab 16. Juli wieder alle Kinder in ihren Räumen begrüßen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Luxemburg endet die erste Phase der Lockerungen für Kinderkrippen und Heime Ende des 15. Juli 2020. Seit Montag, dem 25. Mai, arbeiten derartige Einrichtungen unter sehr strengen Auflagen des Ministeriums für Bildung, Kinder und Jugend. Bisher durfte ein einziger Betreuer nur maximal fünf Kinder in einem Raum betreuen, und die Kinder durften nur zu festen Zeiten kommen.

Ab Donnerstag, dem 16. Juli 2020, wird sich die Situation wieder normalisieren und alle Kinder dürfen wieder wie gewohnt betreut werden. Das Ministerium bestätigte diese Entscheidung gegenüber den Kinderbetreuungseinrichtungen am Donnerstag, den 2. Juli. Man habe dies in der Regierungsratsitzung am gestrigen Mittwoch entschieden. «Es wurde eine weitere Rückkehr zu mehr Normalität beschlossen, und das Bildungsministerium wird nächste Woche reagieren», sagte Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP). Das Tragen von Masken innerhalb der Gebäude für die Betreuer und Eltern sowie Hygiene- und Distanzierungsmaßnahmen bleiben natürlich weiterhin in Kraft.

Zur Erinnerung: Am Montag, dem 16. März, mussten alle Kinderkrippen und Heime in Luxemburg, wie auch die Schulen, 70 Tage lang ihre Türen schließen, um die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.