Bildung in Luxemburg

27. Oktober 2020 07:54; Akt: 27.10.2020 07:57 Print

Schulen brauchen dringend Ersatzpersonal

LUXEMBURG – Bildungsminister Claude Meisch möchte wegen des steigenden Personalausfalls schnellstmöglich ein Gesetz zur Einrichtung einer Lehrerreserve verabschieden.

storybild

An den Schulen soll massiv Ersatzpersonal eingestellt werden, um die häufiger werdenden Ausfälle kompensieren zu können. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weil die zweite Welle der Corona-Pandemie auch nicht vor den Schulen halt macht, stellt die Lehrergewerkschaft Forderungen an das Bildungsministerium. Entweder solle für die Schüler eine Maskenpflicht eingeführt oder zum Homeschooling zurückgekehrt werden. Das Ministerium plant allerdings nicht, diese Maßnahmen durchzusetzen. Auch die Allerheiligenferien werden – anders als von vielen erwartet – nicht verlängert. Genauso wurde die Einteilung der Klassen in A- und B-Gruppen zu Beginn des Schuljahres wieder abgeschafft.

Dem Ministerium geht es derzeit vorrangig darum, personelle Engpässe an den Schulen zu verhindern. Minister Claude Meisch (DP) will ein Gesetz vorschlagen, das eine Art Notfallbasis an Lehrpersonal gewährleisten soll. Noch bis Ende der Woche soll darüber abgestimmt werden. «Derzeit sind 200 Grundschullehrerinnen schwanger und gelten somit als gefährdet. Zudem müssen wir uns immer mehr Quarantänefällen stellen», erklärte Gilles Baum (DP), Vorsitzender der Kommission.

Schulen können weiter autonom entscheiden

Die Rekrutierungsbedingungen sollen dementsprechend vereinfacht werden. Die Ersatzlehrer benötigen einen Bachelor-Abschluss in Erziehungswissenschaften und mindestens «einen Sekundar- oder Fachschulabschluss und müssen die drei Landessprachen fließend beherrschen». Für die Beaufsichtigung von Fernlernkursen werden Sekundarschulaufseher benötigt. Ziel ist es genügend Ersatzpersonal einzustellen, damit die zunehmenden Ausfälle kompensiert werden können. Konkrete Zahlen werden keine genannt, Referendarinnen und Referendare, Studierende oder Arbeitslose können sich jedoch bewerben.

Da die Situation jede Woche neu bewertet wird, behalten die Schulen derzeit ihre Autonomie über die Gesundheitsvorschriften. «An einer Schule kann die Maskenpflicht gerechtfertigt sein, während eine andere Schule gut ohne diese Pflicht auskommt», erklärte Gilles Baum. Seit Beginn des neuen Schuljahres wurden 1544 Lehrer und Schüler positiv getestet, 736 Klassen waren davon betroffen (mehr als zehn Prozent). Vom 17. bis 23. Oktober wurde keine Infektionskette aufgezeichnet.

(Nicolas Martin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Archibald am 27.10.2020 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin freischaffender Künstler, spreche 5 Sprachen und hätte Zeit die Kinder zu bespassen. Muss man wirklich einen Schulabschluss haben ?

  • Corona sei Dank am 28.10.2020 06:55 Report Diesen Beitrag melden

    wéivill Studenten aus dem arroganten Lëtzelburgeland wären gäre Proff gin an hun, demoraliséiert durch en arroganten Tuteur, opgehaalen mam Stage?! ... an elo ass de Moment komm, fir liberalistësch allméiglech Quereinsteiger anzestellen fir d'Payen ze drëcken ... an am léifsten aus dem Ausland fir d'Konkurrenz op d'Spëtzt ze dreiwen an d'Lëtzeburger an d'Ausland ze verdreiwen ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Corona sei Dank am 28.10.2020 06:55 Report Diesen Beitrag melden

    wéivill Studenten aus dem arroganten Lëtzelburgeland wären gäre Proff gin an hun, demoraliséiert durch en arroganten Tuteur, opgehaalen mam Stage?! ... an elo ass de Moment komm, fir liberalistësch allméiglech Quereinsteiger anzestellen fir d'Payen ze drëcken ... an am léifsten aus dem Ausland fir d'Konkurrenz op d'Spëtzt ze dreiwen an d'Lëtzeburger an d'Ausland ze verdreiwen ...

  • Archibald am 27.10.2020 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin freischaffender Künstler, spreche 5 Sprachen und hätte Zeit die Kinder zu bespassen. Muss man wirklich einen Schulabschluss haben ?