Rentrée

17. September 2021 10:59; Akt: 17.09.2021 10:59 Print

Schulkantinen in Luxemburg werden nachhaltiger

LUXEMBURG – Lokale Produkte, vegane Menüs, Kampf gegen Verpackungen und Lebensmittelverschwendung: Schulkantinen setzen nun auf Nachhaltigkeit.

storybild

Demnächst werden Schulkantinen wieder geöffnet sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehr Nachhaltigkeit – so lautet zum Schuljahresbeginn 2021 das Motto in den Luxemburger Schulkantinen und Mensen. «Man kann einfach nicht alles haben. Es muss halt auf einiges verzichtet werden. Es wachsen noch keine Bananen in Luxemburg. Dabei soll jedenfalls das Bewusstsein gefördert werden», sagt Restopolis-Leiterin Monique Ludovicy, die hierzulande insgesamt 84 Schulkantinen und sieben Mensen betreibt.

«Wir haben in den vergangenen Monaten ein ganz neues Catering-Konzept entwickelt, das darauf abzielt, mehr Nachhaltigkeit in Schulkantinen zu schaffen», erklärt Ludovicy. Die Nachhaltigkeit zeige sich an mehreren Stellen. So würden immer mehr lokale Produkte zur Gestaltung der Menüs verwendet. Dabei seien Partnerschaften mit Produzenten – inklusive Bio-Produzenten – aus Luxemburg entstanden.

Vegan liegt im Trend

Außerdem seien Menüs angepasst worden, um mehr vegane Gerichte – frei von tierischen Bestandteilen – in den Speiseplan einzubauen. «Wir haben nach den Pfingstferien damit begonnen, vegane Varianten – ohne Milch- und Milchprodukte oder Eier – von vegetarischen Menüs anzubieten. Nun wollen wir noch einen Schritt weiter gehen, indem wir streng vegane Gerichte anbieten», erklärt Ludovicy weiter. Eine aufwendige Arbeit, da Gerichte entwickelt und Küchenchefs geschult werden mussten. In Zukunft sollen vegetarische Menüs in den Vordergrund gerückt und Fleisch bewusster eingesetzt werden.

Im Rahmen dieses Nachhaltigkeitsprogramms würde ebenfalls auf den Kampf gegen Abfall und Lebensmittelverschwendung gesetzt. «Wir haben bereits Plastikflaschen durch Glasflaschen ersetzt. Alle Verpackungen sind zwar biologisch abbaubar. Doch wir möchten sie noch weiter reduzieren und nur noch wiederverwendbare Verpackungen verwenden», sagt Ludovicy. Letztendlich sollen die Schüler ihre eigene Bento Box oder Ecobox in die Kantine mitbringen. Auch wenn momentan die Corona-Maßnahmen vom vergangenen Schuljahr weiterhin gelten – und Schüler nur noch zu viert am Tisch sitzen dürfen – sei das Ziel, dass jeder weiterhin an einem Tisch sitzend essen kann. Aber wenigstens werden «die Salat- und Obsttheken wieder öffnen können». Ein guter Grund für die Schüler, sich gesund und nachhaltig zu ernähren.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Korrecktiv am 17.09.2021 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Vegan leit net am Trand wann een sech d'Statistiken ukuckt, Vegan ass just méi Industriell hiergestallt, also mat méi héigen Margen an kascht manner. Et kann eng Mangelernährung doduerch kommen (Vit B, verschidden Protéinnen, net all Protéin ass duerch Hülsenfrüchten Substituéierbar) + Wann ee just nach Nuddelen ësst, ass de Risiko fir Diabetes type 2 méi héich. Et ass net vir näischt das de Mensch am Moo e PH Wert huet dee Vergläichbar mat aaneren Fleeschfresser ass, mir sinn duerch eis Evolutioun dodrunner ugepasst.

    einklappen einklappen
  • Papier ist geduldig am 19.09.2021 09:29 Report Diesen Beitrag melden

    u. belogen u. betrogen - ohne das viele "Bürger" es merken - wird weiterhin immer u. überall!

  • Valchen am 17.09.2021 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mmmmhh,…..! Soylient Green, fier Dei Kléng! Top! Mäer kommen Schonns nach Dohinner! ;-((

Die neusten Leser-Kommentare

  • Papier ist geduldig am 19.09.2021 09:29 Report Diesen Beitrag melden

    u. belogen u. betrogen - ohne das viele "Bürger" es merken - wird weiterhin immer u. überall!

  • De Grand-Sack am 19.09.2021 08:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn Vegan an Interesse verloren hat, dann werden einige schlaue Köpfe die Leute dazu bewegen, dass sie nur noch die Luft vor dem einatmen filtern und sich von Wildhefen, Bakterien und sonstigen Dingen die sich in der Luft befinden als Nahrung zu nehmen, wir üben ja jetzt schon fleissig mit der Kotzbremse wegen Covid!

  • Ernährung am 18.09.2021 22:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also Vegetaresch Menü'er jo awa net Vegan. An enger maison relais haten se vir en Dag Tofu um Plang. Dat esst keen Schwain. Kanner gin Hongeresch heem. Den Mënsch brauch Proteinen. Et gin leider och Fäll, dei dat alles net verdroen an dodurch sech Vegan "mussen" ernähren. Ech verstin och wann en den Fleeschkonsum well drosselen, dann macht Fësch oder Spigeleer/Omelette, awa net Tofu.

  • mp3 am 18.09.2021 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für Bullshit. Also ich bin selber kein Veganer oder Vegetarier. In meinem Bekanntenkreis sind aber welche die sogar seit über 30 Jahren sich Vegan ernähren und den Leuten geht es sehr gut. Zu sagen das da einem was fehlt stimmt einfach nicht. Die Essen nicht nur Hülsenfrüchte oder Kräuter. Das man sowas überhaupt erklären muss.

  • Valchen am 17.09.2021 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mmmmhh,…..! Soylient Green, fier Dei Kléng! Top! Mäer kommen Schonns nach Dohinner! ;-((