Corona-Rentrée

25. Mai 2020 09:56; Akt: 25.05.2020 10:47 Print

Schulstart, aber «ein flaues Gefühl im Magen bleibt»

ESCH/ALZETTE – Am Montagmorgen hat für die Grundschüler im Großherzogtum der neue Alltag begonnen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wir vertrauen den Entscheidungen der Regierung, aber ich habe ein flaues Gefühl im Magen, meinen Sohn wieder zur Schule gehen zu lassen». An diesem Montagmorgen konnte man Freude und Sorgen in den Augen der Eltern beobachten, die ihre Kinder auf dem Vorplatz der Grundschule Lallingen in Esch an der Alzette verabschiedet haben. «Zwei Monate zu Hause haben meine achtjährige Tochter sehr stark getroffen. Zumal ich wegen der Sprachbarriere Schwierigkeiten hatte, ihr bei den Hausaufgaben zu helfen», erklärte Ledina. Die durch die von der Schule eingeführten Maßnahmen haben die junge Mutter nach eigener Aussage aber etwas beruhigt.

Auf dem Spielplatz vor der Schule seien für jede Gruppe eigene Bereiche abgesperrt worden. In der Schule habe man Wege wie Einbahnstraßen geplant, Abstandsmarken zieren Wände und Böden, erklärt Direktor Marc Jacoby. Die Schulleitung habe dabei nichts dem Zufall überlassen: «Wir haben zusätzliches Aufsichtspersonal eingestellt, das den Kindern zeigen soll, wie sie sich im Schulhaus bewegen dürfen, wenn sie beispielsweise auf den Gängen unterwegs sind oder zur Toilette müssen. Pro Klassenzimmer sind maximal zehn Schüler erlaubt.» Die erste Lektion im Unterricht sei heute: «Die richtigen Verhaltensweisen gegen die Coronavirus-Pandemie».

Wiedersehensfreude ist spürbar

Die rund 200 Kinder waren sichtlich froh, sich endlich wieder zusehen, aber die neuen Regeln schienen einigen noch fremd. «Ich hätte fast meine Klassenkameraden umarmt. Dann ist mir aber eingefallen, was meine Mutter über Abstandhalten gesagt hat», erzählt die siebenjährige Elisa mit einem Lächeln vor ihrem ersten Schultag seit der Schulschließung im März. Der kleine Marco hat die Rückkehr in die Schule lange herbeigesehnt: «Es macht mir nichts aus, die Maske zu tragen, solange ich meine Klassenkameraden sehen kann», sagt der Achtjährige.

Den Anfang machen am Montag und Dienstag die Schülerinnen und Schüler der Gruppe A,. Sie werden in dieser Zeit in der Schule unterrichtet. Mittwoch bis Freitag sind dann die Schüler der Gruppe B an der Reihe. Nach dieser Aufteilung haben alle Kinder noch 16 Schultage bis zu den Somnmerferien. Für den Direktor ist diese erste Woche ein «Testlauf für die Zukunft». «Wir werden alles genau beobachten und die Abläufe gegebenenfalls anpassen. Insbesondere mit Blick auf den Beginn des neuen Schuljahres im September», erklärt Marc Jacoby.

(Ana Martins/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Besserwisserboy am 25.05.2020 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Nach 16 Deeg Schoul pro Schüler bis grouss Vakanz, ass daat de ganzen Opwand wirklech wert?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Besserwisserboy am 25.05.2020 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Nach 16 Deeg Schoul pro Schüler bis grouss Vakanz, ass daat de ganzen Opwand wirklech wert?

    • @Besserwisserboy am 25.05.2020 15:38 Report Diesen Beitrag melden

      Hä? Kënnt Der mer dat mol virrechnen?

    • waateppes am 25.05.2020 19:21 Report Diesen Beitrag melden

      nee ganz bestemmt net an ganz secher net fir eis kanner dei nach an spillschoul gin. an dann lo rem alles opmaachen resto cafe etc an awer keng spillplaatzen? absolut net ze versoen.

    • Schoulsystem ass ee witz am 25.05.2020 21:25 Report Diesen Beitrag melden

      Hun ech mech och gefroot...

    einklappen einklappen