Coronavirus in Luxemburg

08. April 2020 20:22; Akt: 08.04.2020 20:54 Print

Selbstgebastelte Maske ist «Zusatzbarriere»

LUXEMBURG – Nun rät auch das Gesundheitsministerium des Großherzogtums zur Maske Marke Eigenbau. Sie seien ein zusätzlicher Schutz vor der Verbreitung des Virus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lange hat die Regierung des Großherzogtums Atemschutzmasken als wenig effektiv im Kampf gegen das Coronavirus erachtet. Am heutigem Mittwoch stellte das Gesundheitsministerium die Masken, auch selbstgebastelte, als «eine zusätzliche Barriere» für das Virus vor. Das Ministerium rät nun zur «verstärkten Verwendung», um die Verbreitung einzudämmen.

Aufgrund des Mangels an industriell gefertigten Masken, sollen die Bürger nun kreativ werden, und sich selbst einen Schutz herstellen. Auch ein einfacher Stoff helfe, Tröpfchen zurückzuhalten, die beim Sprechen, Niesen, Husten oder Atmen in die Luft abgesondert werden. Wer krank ist, solle «dringend» eine Maske tragen.

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Arm am 08.04.2020 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wan en awer keng Bitmaschin hut da soll Regierung kucken das Leit sech kenne Masken kafen

    einklappen einklappen
  • kaa am 08.04.2020 22:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2020 wärt, niewt covid-19, an d‘Geschichtsbicher als « MaskenGate » angoen. Därft een sech froen op Politiker, Europa wäit, wessentlech d‘Populatiounen belun hun 1) fir ze verstoppen wéi schlecht et mat den Stocken fir Medikamenter, med. Material, zB Masken an nach méi, bestallt ass 2) Fehler vun Virgänger ze verstoppen déi blann der Globaliséirung gehuldegt hun, Produktiounen gedankenlos ausgelagert hun ouni zweet Optioun 3) reagéieren a plaatz viraus ze plangen. Huet en jugendlechen Kanzler gebraucht den an sengem Land Tacheles geriet huet? Sin keen onbedingten Fan vun him, mee hien hat de courage.

  • David am 09.04.2020 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    D'Lëtzebuerger Regierung kukt emmer vierdeicht no waat d'Nopeschlänner maachen ann dann zeien se no!... Et ass eng Regierung dei net selwer Decisiounen trëfft mee reageiert demno waat Nopeschlänner maachen! Alles waat maer ann der Lëtzebuerger Press gewuer gin daat wëssen mer schon e puer Deeg eischter aus der Auslännescher Press!... Marionetten...

Die neusten Leser-Kommentare

  • David am 09.04.2020 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    D'Lëtzebuerger Regierung kukt emmer vierdeicht no waat d'Nopeschlänner maachen ann dann zeien se no!... Et ass eng Regierung dei net selwer Decisiounen trëfft mee reageiert demno waat Nopeschlänner maachen! Alles waat maer ann der Lëtzebuerger Press gewuer gin daat wëssen mer schon e puer Deeg eischter aus der Auslännescher Press!... Marionetten...

  • jimbo am 09.04.2020 07:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Huelt dach nemmen e Schal aus dem Schaf, oder en Buff (Schlauchschal), oder e Bandana. Huet de selwechten Effekt.

  • kaa am 08.04.2020 22:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2020 wärt, niewt covid-19, an d‘Geschichtsbicher als « MaskenGate » angoen. Därft een sech froen op Politiker, Europa wäit, wessentlech d‘Populatiounen belun hun 1) fir ze verstoppen wéi schlecht et mat den Stocken fir Medikamenter, med. Material, zB Masken an nach méi, bestallt ass 2) Fehler vun Virgänger ze verstoppen déi blann der Globaliséirung gehuldegt hun, Produktiounen gedankenlos ausgelagert hun ouni zweet Optioun 3) reagéieren a plaatz viraus ze plangen. Huet en jugendlechen Kanzler gebraucht den an sengem Land Tacheles geriet huet? Sin keen onbedingten Fan vun him, mee hien hat de courage.

  • Arm am 08.04.2020 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wan en awer keng Bitmaschin hut da soll Regierung kucken das Leit sech kenne Masken kafen

    • Kleeschen am 08.04.2020 21:11 Report Diesen Beitrag melden

      et kann een och mat der Hand bitzen!

    • Knouter am 08.04.2020 22:03 Report Diesen Beitrag melden

      Ech hun eng ob der Hand gebitzt ... gesait net esou schéin aus wi di doten, mee geet duer. Oder einfach en Schaal emstrécken

    • Linda am 09.04.2020 00:27 Report Diesen Beitrag melden

      Ech hun mir da lo matt Servietten gebastelt. An puer Minuten ass eng färdech. Ouni bitzen.

    einklappen einklappen