In Luxemburg

29. Dezember 2017 08:47; Akt: 29.12.2017 09:16 Print

So nutzen Sie die Feiertage 2018 am besten

LUXEMBURG - Im kommenden Jahr stehen im Großherzogtum zehn Feiertage an. Einige davon bieten sich an, um ein verlängertes Wochenenden anzugehen.

storybild

Wer seine Urlaubstage clever legt, hat 2018 viel Freizeit. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Arbeitnehmer dürfen sich auf ein gutes Jahr 2018 freuen - zumindest was die Feiertage angeht. Denn die meisten der zehn Feiertage fallen günstig, sodass bei cleverer Planung einiges an Freizeit herausspringen kann. Das Neujahr beginnt schon gut mit dem Feiertag am kommenden Montag. So hat der Kater etwas Zeit, um sich zurückzuziehen und bei vier Arbeitstagen ist das Wochenende schon wieder in Sicht.

Dann gilt es allerdings eine dreimonatige Durststrecke zu überstehen. Der nächste gesetzliche Feiertag ist erst der 2. April, umgangssprachlich Ostermontag genannt. Vier Wochen später folgt mit dem 1. Mai der Tag der Arbeit. Dieser fällt auf einen Dienstag. Der Montag bietet sich also für einen Urlaubstag an. Einen solchen könnten Sie bereits kurze Zeit später am Freitag, den 11. Mai, erneut beantragen. Denn einen Tag zuvor am Donnerstag steht Christi Himmelfahrt auf dem Kalender.

Bescheidener Nationalfeiertag

Überhaupt zeigt sich der Wonnemonat Mai von seiner besten Seite, schließlich steht mit dem Pfingstmontag am 21. noch ein dritter Feiertag an. Nun müssen Sie aber stark sein. Der Nationalfeiertag am 23. Juni fällt auf einen Samstag.

Dafür darf man sich in Luxemburg 2018 wieder auf Mariä Himmelfahrt freuen, der an einem Mittwoch für die Spaltung der Woche sorgt. Arbeitnehmerfreundlich liegt Allerheiligen am Donnerstag, dem 1. November. Einem Kurztrip steht hier nichts im Wege, außer ein böser Chef, der den Urlaubstag am Freitag ablehnt. Schließlich steht auch wieder Weihnachten an. Das große Fest wird die Familien Dienstag (1. Weihnachtseiertag) und Mittwoch zusammenführen.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • den Pensionär am 29.12.2017 09:35 Report Diesen Beitrag melden

    daat ass gudd huelen dann mol all Breckendeeg an dann gin mer an Pensioun :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • den Pensionär am 29.12.2017 09:35 Report Diesen Beitrag melden

    daat ass gudd huelen dann mol all Breckendeeg an dann gin mer an Pensioun :-)