In Luxemburg

22. Januar 2020 10:14; Akt: 22.01.2020 11:08 Print

So soll der Park am Ban Gasperich aussehen

LUXEMBURG – In wenigen Tagen rollen die Bagger zum Bau des neuen Stadtparks an. Die Eröffnung der Grünanlage ist für 2022 geplant.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Viertel Ban de Gasperich nimmt weiter Gestalt an. Nach der Fertigstellung des Einkaufszentrums Cloche d'Or, des Deloitte-Gebäudes und des französischsprachigen Campus steht nun das nächste Projekt an: Ein neuer Stadtpark soll her.

Nach «einer Verzögerung von mehr als einem Jahr», wie der erste Schöffe Hauptstadt, Serge Wilmes, am Mittwoch erklärte, werden die Arbeiten im nächsten Monat beginnen. Das Umweltministerium hat nun seine Genehmigung erteilt. Eine gute Nachricht für den CSV-Politiker, der die Bedeutung dieses Raumes für die Lebensqualität der Bewohner hervorhebt: «Davon profitieren nicht nur die Menschen, die im neuen Viertel leben, sondern auch die Bewohner des alten Gasperich. Der Stadtpark wird die beiden Stadtteile miteinander verbinden.»

Wo sich derzeit noch das Tierheim befindet, entstehen auf mehr als 16 Hektar eine große Grünanlage mit Gewässern, ein Kiosk und ein Restaurant. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund zwei Millionen Euro. «Es wird der größte Park in Luxemburg-Stadt», sagt Wilmes. Die Arbeiten dauern etwa zwei Jahre. Für 2022 ist die Eröffnung geplant.

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Veraltete Bildunterschriften am 22.01.2020 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Die Bildunterschriften sind veraltet: Bild 7: "PwC Luxembourg bezieht den X-förmigen Bau." --> "PwC Luxembourg hat seine Büros im X-förmigen Bau". Bild 8: "Einen Auchan-Supermarkt wird es ebenfalls im neuen Viertel geben." --> "Hier befindet sich seit letztem Jahr der neue Auchan-Supermarkt"

  • Ohh Jee am 22.01.2020 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Es koennte keinen besseren Zeitraum geben um dies zu starten. Geht ja eh nix mehr rund um die Stadt Luxemburg punkto Verkehr, da fallen die Lkws die zur neuen Baustelle fahren eh nicht mehr auf. Bravo, kann so weiter gehen.

  • Réaliste am 22.01.2020 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et gin Leit déi NIE ZEFRIDDEN sin! Get ebes gemét hun se ze meckeren get näscht gemét sin se och net zefridden! Déi Leit hun NULL Weitsicht!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Réaliste am 22.01.2020 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et gin Leit déi NIE ZEFRIDDEN sin! Get ebes gemét hun se ze meckeren get näscht gemét sin se och net zefridden! Déi Leit hun NULL Weitsicht!

  • Veraltete Bildunterschriften am 22.01.2020 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Die Bildunterschriften sind veraltet: Bild 7: "PwC Luxembourg bezieht den X-förmigen Bau." --> "PwC Luxembourg hat seine Büros im X-förmigen Bau". Bild 8: "Einen Auchan-Supermarkt wird es ebenfalls im neuen Viertel geben." --> "Hier befindet sich seit letztem Jahr der neue Auchan-Supermarkt"

  • Ofwiesslung? am 22.01.2020 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Nach en Auchan?! Keng 2 Kilometer niewt deem aaneren? Wat soll dat dann?

  • Ohh Jee am 22.01.2020 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Es koennte keinen besseren Zeitraum geben um dies zu starten. Geht ja eh nix mehr rund um die Stadt Luxemburg punkto Verkehr, da fallen die Lkws die zur neuen Baustelle fahren eh nicht mehr auf. Bravo, kann so weiter gehen.