Verzehnfachung seit 1970

08. Juni 2018 12:06; Akt: 08.06.2018 12:29 Print

So viele Portugiesen gibt es heute in Luxemburg

LUXEMBURG – Die Portugiesen stellen 16 Prozent der Bevölkerung des Großherzogtums. Ihr Anteil hat sich innerhalb eines halben Jahrhunderts fast verzehnfacht, berichtet die Statec.

storybild

Etwa zwei Drittel der in Luxemburg lebenden Portugiesen wurden in Portugal geboren. (Bild: Editpress)

Zum Thema

Der portugiesische Nationalfeiertag wird am Sonntag, den 10. Juni gefeiert. Wie schon vor einigen Tagen für die italienische Bevölkerung hat die Statec ihre Statistiken über die portugiesische Gemeinschaft in Luxemburg veröffentlicht. Am 1. Januar 2018 lebten 96.544 Portugiesen in Luxemburg, das sind 16 Prozent der Gesamtbevölkerung des Landes (602.005 Einwohner). Im Jahr 1970 repräsentierten sie lediglich 1,7 Prozent der Bevölkerung des Landes. Seitdem hat sich ihre Zahl mit einem Höchststand im Jahr 2017 (96.779) fast verzehnfacht.

Mit einem Durchschnittsalter von 36,7 Jahren sind die Portugiesen in Luxemburg jünger als andere Ausländer (37 Jahre) und Luxemburger (41,6 Jahre). Die Mehrheit der hier lebenden Portugiesen ist männlich (52,7 Prozent). Im Jahr 2017 wurden im Großherzogtum 817 Geburten registriert, eine Zahl, die seit mehreren Jahren rückläufig ist (1106 Geburten im Jahr 2010), insbesondere aufgrund neuer Gesetze zum Erwerb der luxemburgischen Staatsangehörigkeit.

In Fels ist fast jeder zweite Einwohner Portugiese

Von den heute in Luxemburg lebenden Portugiesen wurden etwas mehr als zwei Drittel (69,4 Prozent) in Portugal und etwa ein Fünftel (21,6 Prozent) im Großherzogtum geboren. Der portugiesische Wanderungssaldo (Differenz zwischen Ein- und Ausreisen) stieg zu Beginn dieses Jahrzehnts (3506 im Jahr 2011), ging dann ab 2013 zurück und erreichte 2017 ein Niveau von 888. Die Zahl der portugiesischen Einwanderer nimmt generell ab. Sie stieg von 3845 im Jahr 2010 auf 3342 im Jahr 2017. Das Gegenteil ist bei den Auswanderern zu beobachten: 1696 Ausreisen gab es im Jahr 2010 und 2454 im Jahr 2017.

Die Portugiesen neigen etwas weniger zur Einbürgerung als andere Ausländer. Zwischen 2010 und 2017 haben 27.642 Personen mit Wohnsitz in Luxemburg die luxemburgische Staatsangehörigkeit beantragt und erhalten, darunter 9.356 Portugiesen (33,8 Prozent der Gesamtzahl). Die Zahl der Portugiesen, die die luxemburgische Staatsbürgerschaft beantragen und erhalten, schwankte im Laufe der Zeit. Sie stieg von 1349 Bewilligungen (32,1 Prozent der Gesamtzahl) im Jahr 2010 auf 1325 im Jahr 2017 (26,6 Prozent ).

In Fels schließlich ist der Anteil der Portugiesen mit 44,1 Prozent der Bevölkerung am höchsten. Damit liegt die Gemeinde noch vor Differdingen (35,7 Prozent) und Esch/Alzette (32,7 Prozent ). Insgesamt sind die Portugiesen im Süden und Osten des Landes zahlreicher als im Westen.

(pp/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Angel am 08.06.2018 12:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat heescht hei (neigen wenig dazu sich Einzubügern) iwwerhaapt net.Mäer Lëtzebuerger zeien ëmmer méi den kézeren

    einklappen einklappen
  • Pia am 08.06.2018 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oder sinn nach ëmmer net bis nee ech denken net drun integréiert an egaal elo vu wou en hir ass : alt nach eemol : et passt een sech un vun bis Generatiounen well dann ass et fir eis och wesentlech manner schlëmm ..

  • sputnik am 14.06.2018 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et gett eng Generation dei wou ech den hut zeien an Respekt zollen, an et get dei momentanesch generation vun Beigezunnen net hei gebietteg Dei Respektlosigkeet , null loscht op Integration hun awer gudd verstann an allen Nationen , op den frontalier, den Balkan bierger, dei meescht liewen gären op frais de la princesse

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 14.06.2018 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et gett eng Generation dei wou ech den hut zeien an Respekt zollen, an et get dei momentanesch generation vun Beigezunnen net hei gebietteg Dei Respektlosigkeet , null loscht op Integration hun awer gudd verstann an allen Nationen , op den frontalier, den Balkan bierger, dei meescht liewen gären op frais de la princesse

  • Pia am 08.06.2018 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oder sinn nach ëmmer net bis nee ech denken net drun integréiert an egaal elo vu wou en hir ass : alt nach eemol : et passt een sech un vun bis Generatiounen well dann ass et fir eis och wesentlech manner schlëmm ..

  • Angel am 08.06.2018 12:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat heescht hei (neigen wenig dazu sich Einzubügern) iwwerhaapt net.Mäer Lëtzebuerger zeien ëmmer méi den kézeren

    • Sylvie am 09.06.2018 10:55 Report Diesen Beitrag melden

      Angel, verschiderner intégréieren sech aboslut net! Awer dass mir Lëtzeburger emmer méi den kézeren zéien, daat ass leider wouer, et sin der einfach ze vill.

    einklappen einklappen