Tram-Baustelle

29. Oktober 2019 07:07; Akt: 29.10.2019 07:12 Print

Stadt bläst zum Kampf gegen die Ratten

LUXEMBURG – Ratten wurden in den letzten Wochen verstärkt auf der Tram-Baustelle gesichtet. Die Behörden haben nun eine Aktion gegen die Nagetiere gestartet.

storybild

Luxemburg-Stadt hat eine zweistufige Aktion zur Beseitigung der Ratten gestartet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Leser-Reporter haben in den vergangenen Wochen immer wieder von Nagetieren nahe der Tram-Baustelle berichtet, so zum Beispiel in der Avenue de la Liberté. «Ratten tauchen in allen Großstädten regelmäßig an der Oberfläche in der Nähe von Baustellen auf», bestätigt ein Sprecher der Stadt. Die Arbeiten störten die Tiere, die es gewohnt sind, in der Kanalisation zu leben.

Um ihre Verbreitung und die Übertragung von Krankheiten zu vermeiden, führt die Stadt zweimal jährlich eine Aktion mit einem Spezial-Unternehmen durch. Zunächst werden die Tiere geortet, anschließend beseitigt. Dieser zweistufige Prozess ermögliche es «die Belastung zu reduzieren».

Die Behörden bitten die Bürger, die Nager weiterhin zu melden, damit die Dienste «in den betroffenen Gebieten schnell reagieren können». Fachleute empfehlen den Menschen auch, präventive Maßnahmen zu ergreifen – zum Beispiel sollten keine Küchenabfälle über die Abflussrohre entsorgt werden.

(Joseph Gaulier/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julie am 29.10.2019 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Ratten oder Drogendealer ? die Ratten können bleiben !

  • sputnik am 29.10.2019 09:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ Srsly Manche Menschen haben soviel Hirn , wie ein Spatz Fleisch an der Kniescheibe!

  • Marijanne Welter am 29.10.2019 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    Kenn wonner dass sie sech an der Uewerfläch wäissen wann mir ständeg hier Wunnuert zerstéieren matt all déi Baustellen wou mir hunn. Déi Deieren kennen neicht dofir.. !

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chantal am 30.10.2019 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Kann ee keng adopteieren ?

  • Serge am 29.10.2019 18:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ein grosses Problem mit Baustellen ist auch deren Sauberkeit! an allen Baustellen wird Gemüllt was das Zeug hällt... ein grosses Problem, das die Unternehmensvorstände echt nicht im griff haben! Dies zieht unter anderem natürlich die Nager an!

  • Tweety am 29.10.2019 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Die Ratten verlassen das sinkende Schiff,oder wie war das nochmals?????

  • Marijanne Welter am 29.10.2019 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    Kenn wonner dass sie sech an der Uewerfläch wäissen wann mir ständeg hier Wunnuert zerstéieren matt all déi Baustellen wou mir hunn. Déi Deieren kennen neicht dofir.. !

  • sputnik am 29.10.2019 09:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ Srsly Manche Menschen haben soviel Hirn , wie ein Spatz Fleisch an der Kniescheibe!