In Schweden

20. Januar 2021 13:31; Akt: 21.01.2021 14:58 Print

Strassener «Öko-​​Faschist» steht vor Gericht

LUXEMBURG/SCHWEDEN – Zwei junge Männer aus Schweden – einer war in Luxemburg verhaftet worden– bekommen nun in Stockholm den Prozess wegen Brandstiftung gemacht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei junge schwedische Männer, die Teil einer ökofaschistischen Organisation und einer internationalen Neonazi-Gruppe sein sollen, stehen seit Freitag in ihrem Heimatland vor Gericht. Das berichten verschiedene schwedische Medien. Das Gericht hat zunächst drei Verhandlungstage angesetzt.

Ihnen wird vorgeworfen, im Oktober 2019 mehrere Gebäude auf einer Nerzfarm angezündet und zerstört zu haben. Die Angeklagten, ein 18-Jähriger und ein 20-Jähriger, haben sich nach Angaben der schwedischen Justiz vor mehreren Jahren über einen gemeinsamen Freund in Luxemburg, genauer gesagt in Strassen, kennengelernt.

Geplanter Bombenanschlag und Mord

Der Luxemburger Nachrichtendienst Srel ist nach L'essentiel-Informationen auf das Einfamilienhaus in Strassen wegen möglichen Verstößen gegen das Waffengesetz und Lagerung von explosivem Material aufmerksam gemacht worden. Nach einer Hausdurchsuchung durch eine Spezialeinheit der Police Grand-Ducale wurde der 18-jährige Angeklagte., der zu dem Zeitpunkt in Strassen wohnte, im Februar 2020 verhaftet und für neun Monate in Untersuchungshaft genommen. Im November 2020 hat die Ratskammer des Berufungsgerichtes entschieden, der 18-Jährige unter Auflagen aus der Untersuchungshaft zu entlassen. Das Ermittlungsverfahren gegen ihn in Luxemburg laufe unterdessen weiter, wie ein Sprecher der Luxemburger Justiz gegenüber L'essentiel bestätigte. Auch im Großherzogtum drohe dem heute 19-Jährigen weiterhin eine strafrechtliche Verfolgung.

Ein Video des Feuers auf der Nerzfarm war vorübergehend im Internet aufgetaucht: Es stammte von der «Green Brigade» – einer inzwischen aufgelösten militanten ökofaschistischen Gruppe, die mit der US-amerikanischen Neonazi-Terrororganisation «Base» verbunden ist. Letztere hatte das Video zu Propagandazwecken geteilt.

Äußerstes rechtes Spektrum

Wie schwedisch Medien den zuständigen Staatsanwalt, Henrik Olin, zitieren, hätten die Angeklagten im Juni 2019 auch den Plan verfolgt, einen selbstgebauten Sprengsatz in einer Abtreibungsklinik in der schwedischen Hauptstadt Stockholm zu zünden. Im Januar 2020 hätten sie auch ins Auge gefasst, einen Richter zu ermorden, weil dieser ein in ihren Augen zu mildes Urteil gegen einen Mann aus Somalia verhängt hatte.

Olin ordnet sowohl die «Green Brigade» als auch «Base» dem äußersten rechten Spektrum zu. Es sei unzweifelhaft, dass die Angeklagten Neonazis sind. Die luxemburgische Justiz arbeitet in diesem Fall noch immer mit den schwedischen Behörden zusammen.

(sw/hoc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • denJoe am 21.01.2021 00:05 Report Diesen Beitrag melden

    eher äusserst linkes Spektrum. Nazis interessieren sich nicht für Nerze.

  • Jang den Nettblannen am 20.01.2021 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlech könnt den Typ 20 Joer an de Bing

  • gefundenes Fressen für Nerzmäntel am 21.01.2021 06:23 Report Diesen Beitrag melden

    u die Nerztöter werden jetzt weissgewaschen, indem mann 2 Jugendliche in die rechte Naziecke drängt, wo eher die Nerzkiller mit ihrem KZ u der Nerzkeulung hingehören ... aber die haben jetzt ihren Sündenbock in den 2 Jugendlichen gefunden, der jetzt für all die getöteten Nerze in die Wüste geschickt wird ... geschickt eingefädelt, diese Verschiebung des Bösen auf andere, kann mann nur sagen! ... aber, da die Zukunft der Jugend gehört, müssen wir diese auch noch schnellstens zerstören! ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • IchSageDieWahrheit am 21.01.2021 06:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ökofaschisten und Neonazis? Wie passt das denn zusammen?

  • gefundenes Fressen für Nerzmäntel am 21.01.2021 06:23 Report Diesen Beitrag melden

    u die Nerztöter werden jetzt weissgewaschen, indem mann 2 Jugendliche in die rechte Naziecke drängt, wo eher die Nerzkiller mit ihrem KZ u der Nerzkeulung hingehören ... aber die haben jetzt ihren Sündenbock in den 2 Jugendlichen gefunden, der jetzt für all die getöteten Nerze in die Wüste geschickt wird ... geschickt eingefädelt, diese Verschiebung des Bösen auf andere, kann mann nur sagen! ... aber, da die Zukunft der Jugend gehört, müssen wir diese auch noch schnellstens zerstören! ...

  • denJoe am 21.01.2021 00:05 Report Diesen Beitrag melden

    eher äusserst linkes Spektrum. Nazis interessieren sich nicht für Nerze.

  • Dave am 20.01.2021 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eiweg ewegsperren. Esou eppes passt net ann d'Gesellschaft.

    • Nerzmantel am 21.01.2021 06:14 Report Diesen Beitrag melden

      eine Gesellschaft, die Nerze in kleine Käfige einsperrt, sie dann alle tötet wegen der Pandemie, um dann wieder von vorne damit anzufangen ... ist das wirklich eine Gesellschaft auf die mann stolz sein kann ... ??? !!! ... buääääääääääääääh ...

    einklappen einklappen
  • Jang den Nettblannen am 20.01.2021 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlech könnt den Typ 20 Joer an de Bing