Energieeffizienz

17. Februar 2021 10:57; Akt: 17.02.2021 11:09 Print

Strenge Standards für Bürogebäude in Luxemburg

LUXEMBURG – Am 1. Juli treten im Großherzogtum neue Standards für den Bau von Bürogebäude in Kraft. So soll vor allem die Energieeffizienz der Neubauten verbessert werden.

storybild

(Bild: Vincent Lescaut)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bürogebäude im Großherzogtum müssen ab 1. Juli 2021 neuen Standards genügen. Schon im vergangenen Jahr wurde eine Überprüfung der Gebäudestandards in Bezug auf die Energieeffizienz in Angriff genommen. Eigentlich sollte diese auch bereits am 1. Januar für den Baugewerbesektor in Luxemburg in Kraft treten. Aber «das Verfahren hat sich wegen der Pandemie verzögert», sagt Paul Matzet, Leiter der Kommunikation im Energieministerium. Deshalb sollen die neuen Regeln nun am 1. Juli 2021 in Kraft treten. Der Staatsrat hat gerade seine Stellungnahme abgegeben, «die Anpassungen sind im Gange und die Branche wurde informiert».

Die Änderungen betreffen demnach zunächst nur Bürogebäude. Für Wohngebäude sollen neue Standards erst ab 1. Januar 2023 umzusetzen sein. «Künftige Bürogebäude werden von den gleichen Energieeffizienzstandards profitieren, wie sie bereits jetzt für den Bau von Häusern oder Wohnungen gelten. Das ist ein Novum für die Branche», sagt Paul Matzet. «Wir werden viel strenger bei der Nutzung von nicht erneuerbaren Energien sein», ergänzt Serge Faber, Präsident der Fédération des Conseillers et Certificateurs Energétiques (FCCE).

Konkret sollen diese Funktionsgebäude in Bezug auf Belüftung, Isolierung, Klimatisierung und Beleuchtung immer effizienter werden. Insbesondere mit einem geringeren Einsatz von fossilen Brennstoffen. «Gebäude mit vollständig verglasten Fassaden werden komplexer zu konstruieren sein», sagt Serge Faber. Mehr Isolierung, weniger Fensterfläche, das ist die Idee, es sei denn, es wird eine Vierfachverglasung entwickelt. «Es wird konkret und effizient sein, aber mit weniger architektonischer Freiheit», fasst Faber zusammen.

(Nicolas Chauty/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bei politischer Verbundenheit am 20.02.2021 21:34 Report Diesen Beitrag melden

    gelten Ausnahmeregelungen!

  • effizient verblöd am 19.02.2021 07:23 Report Diesen Beitrag melden

    mehr Isolierung, weniger Fensterfläche ... a dofir gin elo all d'Haiser mat rieseg grousse Fensteren gebaut, wou e kann vun der Strooss aus de Leit nokucken, wat sie an d'Dëppe machen ... gin déih ällen Stiroporbauten dann elo rem all ofgerappt?! ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bei politischer Verbundenheit am 20.02.2021 21:34 Report Diesen Beitrag melden

    gelten Ausnahmeregelungen!

  • effizient verblöd am 19.02.2021 07:23 Report Diesen Beitrag melden

    mehr Isolierung, weniger Fensterfläche ... a dofir gin elo all d'Haiser mat rieseg grousse Fensteren gebaut, wou e kann vun der Strooss aus de Leit nokucken, wat sie an d'Dëppe machen ... gin déih ällen Stiroporbauten dann elo rem all ofgerappt?! ...