Neue EU-Regeln

17. November 2021 08:01; Akt: 17.11.2021 11:53 Print

Tattoos in Luxemburg drohen farblos zu werden

LUXEMBURG – Ab Januar werden die EU-Beschränkungen für chemische Bestandteile den Tätowierern einen Teil ihrer Tinten wegnehmen.

storybild

Viele Farben dürfen ab dem 1. Januar nicht mehr verwendet werden für Tattoos. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Magere Zeiten für Tätowierer in der EU: Durch eine neue EU-Verordnung dürfen künftig viele Farben nicht mehr verwendet werden. Das sorgt auch in Luxemburg bei einigen Vertretern der Zunft für Unmut. «Nach Januar wird uns nur noch eine noch konforme schwarze Tinte zum Tätowieren bleiben. », sagt Jean-Claude Wiseler, von Holy Ghost Tattoo in Luxemburg-Stadt. Die Hersteller hätten zwar versprochen, bis zum Jahresende neue Tinten auf den Markt zu bringen, berichtet Wiseler. Er befürchte jedoch, dass sich alle Kollegen in Europa um die neuen Produkte reißen werden. Während das Ringen um die neuen Farben im neuen Jahr erst so richtig losgehen könnte, müsse er jedenfalls zum Jahreswechsel seinen «gesamten Vorrat wegwerfen», sagt Wieseler spürbar verärgert.

Die Europäische Union verbietet ab 2022 die Nutzung von 4000 chemischen Substanzen in Tätowierfarben und Permanent Make-up, wie das Umweltministerium gestern mitteilt. Im Rahmen der neuen Reach-Verordnung dürfen dann nur noch Chemikalien zum Einsatz kommen, wenn sie auf Grundlage der Regelung registriert und erlaubt sind. Für die Pigmente «Blue 15:3» und «Green 7» ist eine Übergangszeit von einem Jahr vorgesehen.

Galgenfrist nur fürs Pigment

Allerdings rette das die Farben mit diesem Pigment nicht zwangsläufig: «Das bedeutet nicht, dass wir unsere blauen und grünen Tinten bis 2023 behalten können. Die Kulanzfrist bezieht sich nur auf die Pigmente, nicht unbedingt auf die anderen Bestandteile dieser Tinten», erklärt Marion Pierre Thill, Vizepräsident der Confederation Hair Beauty and Tattoo Guild und selbst Tätowiererin bei One More Tatto. Die Richtlinie sei mitten in der Coronakrise verabschiedet worden, dadurch sei die Möglichkeit der Hersteller, Alternativen zu finden, eingeschränkt.

Begründet wird das Verbot der Substanzen durch den Brüsseler Gesetzgeber mit dem Risiko von Hautallergien und anderen schwerwiegenden Auswirkungen auf die Gesundheit. So stehen einige der Chemikalien im Verdacht, genetische Mutationen und Krebs hervorrufen zu können. Eine Vorsichtsmaßnahme, die vonseiten der Tätowierer als «übertrieben» bezeichnet wird. «Wir hatten noch nie einen nachgewiesenen Krebsfall», argumentiert Marion Pierre Thill.

(Severine Goffin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karl am 17.11.2021 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausnahmsweise mal; Richtig so!! Bei mir kommt kein Tattoo auf meine Haut!!! Fco

  • kiki am 17.11.2021 15:17 Report Diesen Beitrag melden

    ob schwarz oder farweg, et as chemesch waat een sech ennert haut spretzen leist, vun dohier fir mech as et oninteressant an egal.

  • Valchen am 18.11.2021 00:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Könnt ho all an den Knast. Do. Get Déen Dréck Bestémmt nach ungebueden?! Ouder beid Handels Marine. ;—))

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ponch am 20.11.2021 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dass dat do géif kommen war dach just eng Fro vun der Zäit. D'Beweggrënn kann ee vläit och nach akzeptéieren, mee déi Art a Weis wéi d'EU-Institutiounen de Wiessel opdrängen, weist kloër eng gewëssen Respektlosegkeet virun der gesamter Branche an domadden och e gewëssenen spiissegen Etat d'Esprit zum Thema. Wee muss sech jo och schonn matt faarweg gemooltem Asipaak un een Dësch setzen, fir eng vivabel Léisung fir jiddereen ze fannen? Ech wëll mech hei net als Géigner vun engem vereenegten Europa verstane wëssen, loin de là! Mee déi Art a Weis wéi d'EU d'Problematiken upéckt an déi verschidden Froën vum Alldag reguléiert, respektiv iwwerreguléiert, gëtt mir ze denken. Nee - heiansdo mecht et mir souguer Angscht! Angscht dass déi europäesch Vollékswirtschaften iergendwann d'Kompetitioun mat denen aneren vum euraseschen Kontinent net méi kënnen ugoën an dass bei hinnen iwwer eis just nach als verweichlecht an zännlos Pabeiertigeren gelaacht gëtt. An et mecht mir ebenfalls Angscht, dass en iwwerdriwwenen Hang zur Gleichmacherei an engem Konstrukt vun sou villen individuellen Staaten, selbstzerstéierend fir d'Institution EU ka ginn.

  • Valchen am 18.11.2021 00:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Könnt ho all an den Knast. Do. Get Déen Dréck Bestémmt nach ungebueden?! Ouder beid Handels Marine. ;—))

  • JMJ am 17.11.2021 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Karl niemand hat gesagt du solltest dir ein Tattoo stechen lassen. Also von daher betrifft dich diese Diskussion überhaupt nicht!

  • Karl am 17.11.2021 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausnahmsweise mal; Richtig so!! Bei mir kommt kein Tattoo auf meine Haut!!! Fco

  • Changhei am 17.11.2021 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte nicht zu farblos, sonst kann man sie nachher nicht mehr als Lampenschirme gebrauchen! :))