Luxemburg

30. November 2021 07:02; Akt: 30.11.2021 07:18 Print

Tests für die Arbeit kosten 400 Euro im Monat

LUXEMBURG – Die Regierung wird den CovidCheck am Arbeitsplatz einführen. Wer also nicht geimpft oder genesen ist, wird um regelmäßige Tests nicht herumkommen.

storybild

Arbeitnehmer, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen ab Mitte Januar 2022 einen negativen Test bei der Arbeit vorzeigen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer ab Mitte Januar ins Büro will, wird zwangsläufig mit dem CovidCheck konfrontiert. Das hat Luxemburgs Premierminister Xavier Bettel nach der Sitzung des Regierungsrats am Montag verkündet. Obwohl noch Gespräche mit den Sozialpartnern anstehen, hat die Regierung ihre Entscheidung bereits bestätigt, dass ab Mitte Januar nur zur Arbeit kann, wer geimpft, genesen oder eben negativ getestet ist. Es sei eine Frage der «politischen Verantwortung und der öffentlichen Gesundheit», begründete Xavier Bettel die Entscheidung.

Bisher war es den Unternehmen überlassen worden, ob sie den Gesundheitspass für ihre Arbeitnehmer einführen wollen oder nicht. Diese Flexibilität war weithin kritisiert worden. Patrick Dury, Präsident der Gewerkschaft LCGB, hatte «ein Chaos» angeprangert, während Aleba, die größte Gewerkschaft des Finanzsektors, darauf bestanden hatte, dass «der Zugang zu seinem Arbeitsplatz» für jeden Arbeitnehmer garantiert werden müsse.

«Die Verantwortung liegt bei der Regierung»

Im Anschluss an die Pressekonferenz am Montag zeigten sich die Gewerkschaften versöhnlicher. Sowohl OGBL als auch LCGB begrüßten, dass die Regierung Verantwortung übernehme, auch wenn die Details noch nicht klar seien: «Wir haben eine klare Position der Regierung, was ich befürworte», sagte OGBL-Präsidentin Nora Back, die die «Notwendigkeit zu handeln» sah: «Wir erwarten nun viele Klarstellungen zu diesem Thema: den gesetzlichen Rahmen, die Sanktionen und eben alle Details».

Patrick Dury geht sogar so weit, Zustimmung in Erwägung zu ziehen. Die Gewerkschaften wissen, dass die Regierung nicht vor allgemein gültigen Maßnahmen für alle Arbeitnehmer abweichen wird – allerdings nicht vor Anfang des kommenden Jahres, um den noch Unentschlossenen «Zeit zu geben, sich noch impfen zu lassen», wie Xavier Bettel erklärte. «Diese Maßnahmen dienen auch dem Schutz der nicht geimpften Personen», sagte Bettel, der sich über zu erwartende Unmutsäußerungen wohl im Klaren war.

Anders als in der Freizeit (Restaurants, Bars, Konzerte), wo die 2G-Regelung gelten soll (geimpft oder genesen), werden ungeimpfte Arbeitnehmer, die sich nicht impfen lassen möchten, immer noch die Möglichkeit haben, sich testen zu lassen. Auch, wenn dies mit zusätzlichem Aufwand und Mehrkosten verbunden ist. Ein Antigen-Tests kostet etwa 20 Euro und ist 24 Stunden lang gültig, während PCR-Tests 48 Stunden lang gültig sind, aber auch etwa 60 Euro kosten. Bei einem Antigentest pro Tag an fünf Tagen in der Woche ergibt dies einen finanziellen Aufwand von 400 Euro pro Monat.

(Thomas Holzer et Jean-François Colin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerd am 30.11.2021 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    dass net jiddereen deen an den Büro muss schafen goen, et gin och vill Leit déi kierperlech mussen schafen.

  • Cassandra am 30.11.2021 08:46 Report Diesen Beitrag melden

    Wann d‘Gewerkschaften bis elo d‘sanitär Mossnahmen, un déi sech jo awer de Gros hale wëll, ausbremst, kann een se dann net derzou kréien, vun de Cotisatiounen, di se gären vun hire Memberen asäckelen, sech un den Käschten fir d‘Tester ze bedeelegen?

    einklappen einklappen
  • Jos am 30.11.2021 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @jempi: eben, jeder hatte seine Chance, sich impfen zu lassen. Wer das nicht will: ok, aber dann wird das Leben eben etwas schwieriger und teurer.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 01.12.2021 06:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech sin GENESEN! Vun Éiser Regierung! Hoffentlich kréien Ech nie Méih sou eppes Schreckléches an Méngem verbleibenden bessi Liéwwen! ;—//

  • flupp am 30.11.2021 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann sollten sech dei Geimpften awer och testen mussen. Dann wier dat Ganzt och korrekt. Wat eng ellen falsch Welt!!

    • jang am 01.12.2021 13:27 Report Diesen Beitrag melden

      Testen ist die Beste Lösung, ob geimpft oder nicht!

    einklappen einklappen
  • Bib am 30.11.2021 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die arme CNS das wird Geld kosten denn da werden viele sich Krank melden.

  • mp3 am 30.11.2021 18:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gouv Zeit. Dat misst am Freijoer 21. Agefouert gin. Firwat 1 Joer waarden? Aluhut, Verschwörungstheoretiker, Schwurbler an Querdenker hun elo dem choix. Impfen oder bezuelen.

    • packtiech am 30.11.2021 21:30 Report Diesen Beitrag melden

      Jo lärry mir wësse leider lo...

    • JOHNNY am 01.12.2021 13:23 Report Diesen Beitrag melden

      @MP3 nix impfen, emol nei ustiechen a schonn ass et gutt vir 6Meint. Genau ewei mat der Impfung dei demnächst och just 6 Meint gülteg ass

    einklappen einklappen
  • Lol am 30.11.2021 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles klar