Luxemburg

12. Januar 2018 18:56; Akt: 14.01.2018 13:22 Print

Tourismus-​​Messe «Vakanz» erwartet 23.000 Besucher

LUXEMBURG - Die «Vakanz» wurde diesen Freitag auf der Luxexpo The Box eröffnet. Mit über 200 Ausstellern eröffnet die Messe die Tourismussaison.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist nur schwer feststellbar wie viele Reisen wegen der jährlichen Messe «Vakanz» gebucht werden, die am heutigen Freitag zum 27. Mal ihre Pforten auf der Luxexpo The Box geöffnet hat. «Wir wissen, dass sich im Anschluss an die Messe ein dreimonatiges Buchungsfenster öffnet», sagt Morgan Gromy, Geschäftsführer der Luxexpo. 23.000 Besuchern waren im vergangenen Jahr da und werden auch für die laufende Veranstaltung erwartet. Eine solche Großveranstaltung kann einer boomenden Branche nur gut tun.

«Ich glaube an den entscheidenden Einfluss von Messen auf die Entscheidung des Kunden», sagt Gromy. «Die ‹Vakanz› stellt ein unvergleichliches Angebot dar wegen der vielen Fachleute und Tausenden von Reisenden aus der Großregion». Für Jean-Michel Collignon, Vorgänger von Morgan Gromy, ist die Messe «eine einmalige Gelegenheit für direkten Kontakt, der in einer durch und durch digitalen Welt ermutigend ist».

Wenige Tage nachdem der Wirtschaftsstaatssekretärin Francine Closener (LSAP) die Bereitschaft des Landes signalisiert hatte, in den kommenden Jahren in den Upper-Class-Tourismus zu investieren, eröffnete sie am Freitagabend die «Vakanz». Die Messe biete «eine Weltumrundung in wenigen Stunden». Mit 200 Ausstellern, die bis Sonntagabend auf dem Gelände gastieren, eröffnet die «Vakanz» die Tourismussaison und die Luxemburger Messen.

(Nicolas Chauty/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Saupreis am 12.01.2018 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo L' essentiel Redakteure. Ich weiss ja nicht, wo ihr euren Beruf erlernt habt. Aber immer wieder ärgere ich mich darüber, wie fehlinformativ ihr manchmal berichtet. Warum berichtet ihr nicht darüber, wie lange diese Messe dauert, wie die Öffnungszeiten sind, und/oder was der Eintritt kostet? Das sind doch wichtige Informationen, die wichtig sind. Vielen Dank

Die neusten Leser-Kommentare

  • Saupreis am 12.01.2018 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo L' essentiel Redakteure. Ich weiss ja nicht, wo ihr euren Beruf erlernt habt. Aber immer wieder ärgere ich mich darüber, wie fehlinformativ ihr manchmal berichtet. Warum berichtet ihr nicht darüber, wie lange diese Messe dauert, wie die Öffnungszeiten sind, und/oder was der Eintritt kostet? Das sind doch wichtige Informationen, die wichtig sind. Vielen Dank