Giftig und gefährlich

06. Dezember 2019 09:08; Akt: 06.12.2019 09:09 Print

Verbraucherschützer warnen vor Spielzeug

LUXEMBURG – Weihnachten nähert sich und Eltern sind auf der Suche nach einem geeigneten Geschenk für die lieben Kleinen. Doch viele Kinderprodukte enthalten Schadstoffe.

storybild

Der «Hand Spinner» wurde 2018 als eines der gefährlichsten Spielzeuge eingestuft. (Bild: Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In diesem Sommer wurden auf der Schueberfouer 14 Spielzeuge, darunter Laserpointer und ausgefallene Feuerzeuge, aus dem luxemburgischen Verkauf genommen. Nach Angaben der Luxemburger Behörde für die Überwachung der Sicherheit von Spielzeug (Ilnas) entsprachen diese Produkte nicht der europäischen Gesetzgebung zur Spielzeugsicherheit.

Alexis Weber und Simone Wagner, zwei Ilnas-Mitglieder, rufen Eltern zur Wachsamkeit bei der Auswahl von Kinderspielzeug auf. So sollten diese prüfen, ob Spielzeug den europäischen Sicherheitsnormen entspricht. Eine Aufgabe, die bei weitem nicht einfach ist: «Es ist schwierig zu analysieren, ob ein Produkt konform ist oder nicht. Selbst wir Experten haben manchmal Probleme, den Unterschied zu sehen.» Einige Tipps haben die Verbraucherschützer dennoch für die Eltern.

Wonach kann man sich beim Kauf orientieren?

Ein einheitliches Siegel für sicheres Spielzeug fehlt. Zwar müssen die Hersteller auf ihren Produkten ein sogenanntes CE-Zeichen anbringen, das die Einhaltung europäischer Standards garantiert. So stehen die Initialen CE für Communauté Européenne. Doch das Zeichen ist eine reine Herstellerangabe. Es handelt sich nicht um ein Prüfzeichen einer unabhängigen Kontrollstelle. Besser ist es, auf einzelne Auszeichnungen unabhängiger Prüfstellen wie das GS-Zeichen zu achten, was für «Geprüfte Sicherheit» steht.

Diese Informationen müssen auch in einer der Sprachen verfasst sein, die für die Verbraucher in dem Mitgliedstaat der Europäischen Union, der sie vermarktet, leicht verständlich sind.

Riechen und Fühlen, ob das Produkt gut ist

Auch Riechen kann helfen: Duftende Kuscheltiere zum Beispiel sind ein Alarmzeichen. Alles, was unangenehm riecht und chemisch ausdünstet, sollte nicht gekauft werden.

Fühlen sollten Eltern auch beim Einkaufen. Als Faustformel sollten sich Eltern merken: Kleinteile, die bei Spielzeug für Kleinkinder abgelöst werden können, sollten stets größer als ein Tischtennisball sein.

Großherzogtum ganz vorne, was Sicherheit angeht

Mehr als 2000 Warnmeldungen über nicht konformes Spielzeug, fast immer vom asiatischen Markt kommend, seien im Jahr 2018 in Luxemburg registriert worden. «Was die Alarmbereitschaft auf europäischer Ebene angeht, ist Luxemburg ganz weit vorne», sagt Simone Wagner.

So war Luxemburg auch der erste europäische Mitgliedstaat, der über die Gefahren von «Hand Spinnern» (auch «Fidget Spinner» genannt) informiert hatte; den farbigen Handkreiseln, die im Jahr 2017 das Trendspielzeug waren: Wiederholt war es zu Unfällen gekommen, etwa weil sich Kleinteile wie Batterien oder das Kugellager gelöst haben, was schlimmstenfalls mit Erstickungen enden kann.

(sm/fj//L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Eltern als Spielzeugprüfer am 07.12.2019 06:27 Report Diesen Beitrag melden

    sooooo lasch sind unsere Bestimmungen für unsere lieben Kleinen: keine Sicherheitsangabe nötig, weil ja auch keiner weiss, was im Plastik steckt ... ... ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Eltern als Spielzeugprüfer am 07.12.2019 06:27 Report Diesen Beitrag melden

    sooooo lasch sind unsere Bestimmungen für unsere lieben Kleinen: keine Sicherheitsangabe nötig, weil ja auch keiner weiss, was im Plastik steckt ... ... ...