Polizei bittet um Hilfe

01. Oktober 2020 07:33; Akt: 01.10.2020 08:00 Print

Vermisste 15-​​Jährige könnte in Luxemburg sein

LUXEMBURG/FREIBERG – Vievien S. aus Sachsen ist am vergangenen Freitag spurlos verschwunden. Nach Angaben der deutschen Polizei könnte sie sich im Großherzogtum aufhalten.

storybild

Vievien S. wird seit Freitag vermisst. (Bild: Polizeidirektion Chemnitz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei Chemnitz und Angehörige suchen seit Freitag fieberhaft nach Vievien S. Die 15-Jährige hat ihr Wohnumfeld in der sächsischen Stadt Freiberg gegen 16.15 Uhr verlassen. Seitdem ist ihr Aufenthaltsort unbekannt, wie die deutsche Polizei mitteilt. Die Beamten haben zahlreiche Anlaufstellen und Kontaktpersonen rund um den Wohnort der 15-Jährigen geprüft – bislang ohne Erfolg.

Zuletzt wurde Vievien am Freitag gegen 17 Uhr am Bahnhof Freiberg gesehen. Zudem ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass sich die Jugendliche in Luxemburg aufhalten könnte. Aktuell liegen der Polizei keine Erkenntnisse vor, dass der Jugendlichen etwas zugestoßen ist. Vievien ist etwa 1,60 Meter groß und schlank, hat lange braune Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie dunkle Leggings, einen dunklen Pullover, schwarze Schuhe sowie eine schwarze Brille.

Die Polizei bittet nun auch die luxemburgische Bevölkerung um Hilfe. Wer hat Vievien gesehen hat oder Angaben zum Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Deutschland zu melden. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.