Coronavirus in Luxemburg

10. April 2020 06:56; Akt: 10.04.2020 07:01 Print

Versammlungsverbot gilt auch im eigenen Garten

LUXEMBURG – Die Police Grand-Ducale verschärft an den Feiertagen wegen des Coronavirus ihre Kontrollen, besonders bei schönem Wetter.

storybild

(Bild: Police grand-ducale)

En français
Fehler gesehen?

Wer denkt, am kommenden Ostersonntag im größeren Familienkreis gemeinsam feiern zu können, liegt falsch. Denn nicht nur die von der Regierung verordneten Ausgangsbeschränkungen gelten weiterhin. Auch im eigenen Garten kann die Polizei Kontrollen durchführen.

«Wenn wir Ansammlungen von Personen, welche nicht miteinander leben, feststellen, wird denen, die nicht zum Haushalt gehören, eine Verwarnung ausgestellt» bestätigte ein Sprecher der Polizei im Gespräch mit L'essentiel. Wer sich also nicht an die Eindämmungsmaßnahmen hält, dem droht eine Geldstrafe von 145 Euro.

3200 Kontrollen in einem Monat

Nach eigenen Angaben kommen die Beamten ebenfalls, wenn ein Regelverstoß von Dritten gemeldet wird, etwa aus der Nachbarschaft. Seit der Einführung der Corona-Verordnung Mitte März «wurden insgesamt 3200 Kontrollen durchgeführt und 1200 Verwarnungen ausgestellt». Wie viele davon durch Hinweise aus der Bevölkerung verhängt wurden, ist jedoch unbekannt.

Dass die Kontrollen notwendig sind, um die Einhaltung der Maßnahmen zu überwachen, zeigt das vergangenen Wochenende. Bei schönem Wetter zog es viele Luxemburger nach draußen. So wurden 180 gebührenpflichtige Verwarnungen ausgestellt – darunter auch Verstöße von Personen, die sich «zu Hause» mit Freunden trafen.

(Nicolas Chauty/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karel am 10.04.2020 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech gesin dat ganz anescht,wei verschidener hei... Wann eis Gesellschafft ët nët färdech brengt sech zu dësem Zeitpunkt un Regelen vun der Regierung ze halen,dann as dat fir mech dat beschten Beispill dofir wei arrogant,egoistech,onsolidaresch mir eis géicheniwwer denen Leit verhaalen dei sech nun mol eben kennen un sou Regelen halen. Gär geifen dës Leit sech och mat hirer Famill treffen an se mol erem gären an den Arm huelen an ëppes dobaussen mat hinnen ennerhuelen. Se machen ët awer nët.... Well se Respekt hun virun denen aneren Léit. An genau dat as den Problem haut bei den Leit. Den Respekt !! Schéin Ouchteren an denkt mol driwwer no !

    einklappen einklappen
  • ag am 10.04.2020 10:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    welle mer de virus lass ginn oder net.herno ginn virwef un responsa ble lass:hätten se hei oder do. police mecht hier aarbecht. also halt iech drun.....

    einklappen einklappen
  • Luc am 10.04.2020 20:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    „Jos Baltes“ Ech woust net datt Gambia d‘ganz Welt fir „domm“ hällt?Du bas dé richtegen fir Corona-party ze machen an dech un neischt ze halen. Feier gudd, du bas schon verblöd.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Maxim am 10.04.2020 23:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohfreck wat as dann hei lass. Ech verstin nix mei. Dobaussen sin Leit deien um STIEWEN leien an fier dei wou et net gleewen dat et den Virus geht dann kuckt mol Nochrichten iwert Welt wann da Doheem geift bleiwen. Police mecht dat schon richteg an dei maachen dat och net einfach esou sonder dei kreien gesoht waten se maachen sollen. Mier daerfen nach emmer rausgoen, mam Nooper schwetzen mae mat einfachen Reglen dei awa anscheiend ze schweier sin fier verschidden Leit hei. Ech gin och eraus spazeiren mat der Famille an haalen mech un den oofstand. As dach einfach dei Regel. Et gin awa Leit dei kennen deen Oofstand awa net haalen wei ons freiwelleg Sekuristen, Dokteren, Infirmieren, dei fun den Anslysen, Police asw. Dei setzen sech all Daag dem Virus auser an dofier fun mier mol en Groussen MERCI fier aer Arbecht an hoffen da bleiwt gesond wie och all aneren Leit wou net domm mam Virus emgin an sech un Reglen haalen, fier sech an fier dei anner.

  • Luc am 10.04.2020 20:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    „Jos Baltes“ Ech woust net datt Gambia d‘ganz Welt fir „domm“ hällt?Du bas dé richtegen fir Corona-party ze machen an dech un neischt ze halen. Feier gudd, du bas schon verblöd.

  • Phil am 10.04.2020 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    "Anzeigen und Denunzieren".... hätt nie geduecht, dass dat eng charakteristesch Lëtzebuerger Eigenschaft wär... !!

  • sputnik am 10.04.2020 14:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Solange niemand Sardinen grillt ist es mir im Prinzip egal. Nur keine Sardinen , das stinkt wie ne Sau!

    • @sputnik am 11.04.2020 11:11 Report Diesen Beitrag melden

      Hat jetzt was genau mit dem Thema zu tun?

    einklappen einklappen
  • jimbo am 10.04.2020 13:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @All - Blummen kann en ronderem dJoer op e Graf brengen, do brauch en dat net just vir Ouschteten ze machen. - Ech feieren och net mat menger Famill am Gart hannenaus. -Vill hun et wuel nach emmer net verstanen —> STAY @ HOME - sin awer mol gespant, wei et zw. den 24Abrëll a 24Mai ausgesäit, do huet dei aner Religiounsrichtung och eppes ze feieren, dei stinn jo meeschtens iwwert dem Gesetz...