CNN-Bericht

08. August 2019 10:51; Akt: 08.08.2019 14:37 Print

Viandener Burg zählt zu den Schönsten der Welt

VIANDEN – Der amerikanische Nachrichtensender CNN hat die Burg im Norden Luxemburgs in eine Auswahl der schönsten Burgen und Schlösser der Welt aufgenommen.

storybild

Die Burg Vianden oberhalb der Our ist bei Touristen sehr beliebt. (Bild: Editpress/© Editpress/fabrizio Pizzolante)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Burg in Vianden ist eine der schönsten Burgen der Welt, so eine Auswahl des amerikanischen Nachrichtensenders CNN. Das beliebte Touristenziel im Norden des Großherzogtums ist eines der 21 ausgewählten Schlösser und Burgen, darunter Chambord in Frankreich, die Prager Burg, Edinburgh Castle, Topkapi in Istanbul, Himeji in Japan, Neuschwanstein in Deutschland und der Palácio Nacional da Pena in Portugal.

«Trotz seiner geringen Größe kann das Großherzogtum Luxemburg mit vielen Burgen aufwarten und verzeichnet mehr als 50 in einem Gebiet, das kleiner ist, als die Metropolregion London», schreibt CNN auf seiner Website. «Die spektakulärste von ihnen ist die Burg von Vianden, die über der Our thront». Das amerikanischen Medium erinnert daran, dass die Burg an der Stelle einer alten römischen Festung zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert erbaut wurde. «Sie mischt romanische, gotische und Renaissance-Architekturelemente und befand sich bis 1977 in königlicher Hand, bis der Großherzog sie an den Staat übergab».

Das freut auch Wirtschaftsminister Étienne Schneider, der die Veröffentlichung schnell auf seiner Facebook-Seite teilte. «Jede Tourismusförderung in Luxemburg ist sinnvoll!»

Schloss Vianden is among the world's most beautiful castles https://edition.cnn.com/travel/article/most-beautiful-castles-world/index.html

Publié par Etienne Schneider sur Mercredi 7 août 2019

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Josephine am 09.08.2019 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Gut das keiner mehr weiss in welchem Zustand sie "aus könglicher Hand" an den Staat übergeben wurde…..Ruine

  • kaa am 08.08.2019 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ma jo, wann CNN daat seet! Da können jo all déi Massentouristen déi kee méi wöllt (Amsterdam, Barcelona, Venedig..) op Veianen kommen...

  • Joep am 09.08.2019 02:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Waaaat ë Schaiss :D boaahhh

Die neusten Leser-Kommentare

  • Josephine am 09.08.2019 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Gut das keiner mehr weiss in welchem Zustand sie "aus könglicher Hand" an den Staat übergeben wurde…..Ruine

  • Joep am 09.08.2019 02:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Waaaat ë Schaiss :D boaahhh

  • kaa am 08.08.2019 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ma jo, wann CNN daat seet! Da können jo all déi Massentouristen déi kee méi wöllt (Amsterdam, Barcelona, Venedig..) op Veianen kommen...