Energie in Luxemburg

02. März 2020 16:16; Akt: 02.03.2020 16:22 Print

Viele Haushalte vergleichen keine Strompreise

LUXEMBURG – Das luxemburgische Regulierungsinstitut (ILR) hat am Montag eine Studie vorgestellt, nach der viele Haushalte den Wettbewerb im Energiemarkt gar nicht nutzen.

storybild

Claude Hornick räumt ein, dass die Preisunterschiede zwischen den Anbietern nicht sehr groß sind. (Bild: Editpress/Julien Garroy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Durch die Öffnung des Energiemarktes für den Wettbewerb im Jahr 2007 hat sich für die luxemburgischen Haushalte nicht viel geändert. Das hat das luxemburgische Regulierungsinstitut (ILR) am Montag festgestellt und eine von TNS Ilres durchgeführte Umfrage vorgelegt. Die Umfrage offenbart ein Paradoxon: Acht von zehn Personen glauben, dass die Öffnung für den Wettbewerb eine gute Sache ist, aber nur jeder sechste Haushalt gibt an, Angebote zu vergleichen.

84 Prozent der Befragten erklärten, dass sie bereit sind, ihre Gewohnheiten zu ändern, um Energie und damit Geld zu sparen, oder dies bereits tun. Gleichzeitig überprüft aber auch ein Drittel der Haushalte die eigenen Strom- und Gasrechnungen nicht. Acht von zehn Kunden kennen nicht einmal den Namen des eigenen Energielieferanten.

ILR fordert dynamischere Tarife

Einer der Gründe, warum sich die Menschen nicht für Energierechnungen interessieren, ist, dass dieser Posten «nur einen kleinen Teil des Haushaltsbudgets ausmacht», erklärt Claude Hornick, Leiter der Energieabteilung des ILR. Außerdem gehen die Preisunterschiede nicht über hundert Euro pro Jahr hinaus. «Viele Leute glauben auch, dass der Wechsel des Energieversorgers kompliziert ist, die Leute wissen nicht, wie man ihn durchführt», so Hornick. Er empfiehlt, «das Calculix-Tool des ILR zu nutzen, mit dem die Nutzer die interessantesten Angebote sehen können».

Das ILR fordert die Anbieter auf, dynamischere Tarife einzuführen. «Wenn Sonnen- und Windenergie im Überfluss vorhanden ist, fällt der Preis auf dem Großhandelsmarkt. Aber der Verbraucher profitiert nicht von dieser Volatilität», sagt Hornick. Mehr schwankende Tarife könnten es den Verbrauchern ermöglichen, von Produktionsspitzen zu profitieren.

(Joseph Gaulier/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sandmännchen am 02.03.2020 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jeder Stromlieferant kennt deen Anderen, da ist doch keine Konkurrenz zu erwarten. Die hundert Taxen auf der Rechnung machen den Vergleich unmöglich. Die Taxen sind teurer als der Strom. Mit dem Wasser und Kanaltaxen ist die gleiche Katastrofe.Alles Abzocke, sparen ist nicht möglich.

  • jimbo am 02.03.2020 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iwwerall digital Zähleren, mee de Privatmann kritt keen Nuetstarif

    einklappen einklappen
  • Taxman am 03.03.2020 09:53 Report Diesen Beitrag melden

    seit weini kaan een zu Lux wirklech frei de Stroum wielen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Taxman am 03.03.2020 09:53 Report Diesen Beitrag melden

    seit weini kaan een zu Lux wirklech frei de Stroum wielen?

    • tada am 03.03.2020 10:30 Report Diesen Beitrag melden

      säit 2007

    einklappen einklappen
  • jimbo am 02.03.2020 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iwwerall digital Zähleren, mee de Privatmann kritt keen Nuetstarif

    • runzelpunzel am 03.03.2020 09:03 Report Diesen Beitrag melden

      daat stëmmt nët

    einklappen einklappen
  • Sandmännchen am 02.03.2020 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jeder Stromlieferant kennt deen Anderen, da ist doch keine Konkurrenz zu erwarten. Die hundert Taxen auf der Rechnung machen den Vergleich unmöglich. Die Taxen sind teurer als der Strom. Mit dem Wasser und Kanaltaxen ist die gleiche Katastrofe.Alles Abzocke, sparen ist nicht möglich.

  • Nikola am 02.03.2020 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wäre es mit einem günstigen Tarif um mein E-mobil über Nacht zu laden ?