Agricultural Bank of China

15. November 2013 11:58; Akt: 08.12.2013 11:31 Print

Vierte Großbank aus China setzt auf Luxemburg

LUXEMBURG - Immer mehr chinesische Großbanken wählen Luxemburg als Sitz für ihr Europageschäft. Nun plant auch die Agricultural Bank of China eine Niederlassung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

ICBC, Bank of China und China Construction Bank haben ihren Europa-Sitz bereits in Luxemburg. Nun will die Agricultural Bank of China (ABC) ihrem Beispiel folgen und als vierte chinesische Großbank von Luxemburg aus ihr Europa-Geschäft steuern.

Das teilte das Finanzministerium am Freitag nach einem Treffen des Bankchefs Zhang Yun mit dem scheidenden Finanzminister Luc Frieden (CSV) am Donnerstag in Luxemburg mit. Die Gespräche hatten bereits im Rahmen einer Prospektionsreise für den Finanzplatz im Januar 2013 begonnen. Eine Niederlassung in Luxemburg müssen sowohl die Regierung als auch die Finanzaufsicht CSSF prüfen und genehmigen. Diese Prozedur dürfte sich über mehrere Monate hinziehen.

45'000 Beschäftigte

Die ABC zählt mit ihren 45'000 Beschäftigten zu den vier chinesischen Großbanken (siehe Infokasten) und verfügt über ein Netz von 23'500 Zweigstellen in China. In Sachen Kapitalisierung steht die Bank weltweit auf Rang 10.

Luxemburgs scheidende Regierung setzt bei der Weiterentwicklung des Finanzplatzes auf die Internationalisierung der chinesischen Währung Renminbi.

(sb/L'essentiel Online)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.