Airport Luxemburg

12. April 2017 19:20; Akt: 13.04.2017 13:19 Print

Volotea will sein Angebot am Findel erweitern

LUXEMBURG – Die spanische Billigfluggesellschaft Volotea ist nach ihrer Ankunft am Flughafen Luxemburg ambitioniert. Neben Nizza will sie künftig weitere Destinationen ansteuern.

storybild

Volotea plant zwei bis drei neue Strecken von Luxemburg aus zu bedienen. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem Volotea am vergangenen Samstag zum ersten Mal vom Findel abhob, präsentierte die Billigfluggesellschaft am Mittwoch ihre weiteren Pläne für den Flughafen Luxemburg. Das junge spanische Unternehmen fliegt derzeit zweimal wöchentlich vom Findel aus nach Nizza – mittwochs und samstags. Diese Linie wird bereits täglich von Luxair betrieben und in geringerem Maße von Hop! Air France über Lyon.

«Wir haben bereits neue Destinationen aus Luxemburg besprochen. Einige davon werden bereits angeboten, andere noch nicht», erklärt Edo Friart, der bei Volotea für die internationale Entwicklung verantwortlich ist. Das Geschäftsmodell des Unternehmens: Billigflüge mit mehr Komfort. «Die Sitze unserer Flugzeuge (Boeing 717 mit 125 Sitzen und A319 mit 150 Sitzen) sind bequemer. Unsere Kunden können zwei Handgepäckstücke mit in die Flugzeuge nehmen. Außerdem können die Tickets sind online, aber auch im Reisebüro gekauft werden», so Friart.

«Frankreich, Italien, Kroatien, Griechenland, Spanien»

Der Durchschnittspreis für ein Flugticket nach Nizza liege zwischen 65 und 70 Euro. 14.000 Passagiere will das Unternehmen auf dieser Strecke im Jahr 2017 befördern. Damit seien die Flüge zu 70 Prozent ausgelastet – genug um Gewinne zu erzielen, wie Friart erklärt. Bisher verkaufte die Fluggesellschaft auf der Strecke zwischen Luxemburg und Nizza 72 Prozent seiner Sitze.

In der kommenden Saison könnten die Spanier zwei bis drei neue Strecken am Findel anbieten. «Frankreich, Italien, Kroatien, Griechenland, Spanien. Wir sind etwa 20 verschiedene Ziele mit dem Luxemburger Flughafeb durchgegangen», ergänzt Friart. Seit seiner Gründung vor fünf Jahren hat das Unternehmen etwa 10 Millionen Passagiere auf 243 Strecken in 79 europäische Städte geflogen.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andrea am 13.04.2017 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    Da ist das Parkticket am Findel wohl teurer ans der Hin-und Rückflug.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andrea am 13.04.2017 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    Da ist das Parkticket am Findel wohl teurer ans der Hin-und Rückflug.