In Luxemburg

05. September 2018 13:24; Akt: 05.09.2018 13:31 Print

Vor allem Kleidung im August deutlich teurer

LUXEMBURG - Im Vergleich zum Juli sind die Preise im August um 1,4 Prozent angestiegen. Die Gründe sind vielseitig.

storybild

Besonders die Preise für Kleidung gingen im August deutlich nach oben. (Bild: DPA)

Zum Thema

Mehr Geld, mehr Ausgaben. Seit der Indexierung am 1. August sind die Preise in Luxemburg ein gutes Stück gestiegen. Im August war es im Vergleich zum Juli um 1,4 Prozent teurer. Betrachtet man den August 2017, sind es sogar 1,6 Prozent. Das geht aus den neuesten Zahlen des Statistikinstitutes Statec hervor.

Der Anstieg hat mehrere Gründen: So hatte zum einen das Ende des Sommerschlussverkaufs immense Auswirkungen. Kleidung und Schuhe waren im August satte 16,5 Prozent teurer als im Juli. Auch die Indexierung spielt eine Rolle. Durch sie gab es für verschiedene Dienstleistungen im Schnitt eine Preiserhöhung um 0,6 Prozent. Im Einzelnen betroffen sind medizinische und zahnärztliche Behandlungen (2,5 und 2,6 Prozent), Alten- und Pflegeheime (1,6), Frisöre (0,3), Wohnungsreparaturen (0,75) sowie Autowerkstätten (0,6).

Lebensmittelpreise halten sich die Waage

Auch die Ölpreise gingen im Schnitt um 0,2 Prozent nach oben. Das machte sich besonders bemerkbar bei Benzin (1 Prozent) und Heizöl (0,2). Diesel war hingegen sogar etwas billiger als im Juli (-0,4). Im Vergleich zum August 2017 stieg der Ölpreis aber deutlich um 14,7 Prozent.

Bei den Lebensmittel gab es Erhöhungen bei Obst, Fett und Öl. Dies wurde aber durch Preissenkungen bei Fisch, Kaffee und Tee kompensiert. Im Vergleich zum August 2017 steigen die Preise aber im Schnitt um 2,3 Prozent.

(MC/l'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lux am 06.09.2018 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jojojoooooo. Wann een de preis vun allem waat am index ass erofhällt!!!!!

  • Guy Michels am 05.09.2018 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    und flutsch ist der Index wieder weg

    einklappen einklappen
  • Maxim am 05.09.2018 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An dann kennt natierlech den gudden Sproch : jo mae ons Arbechter mussen jo och mei an der Pai kreien.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lux am 06.09.2018 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jojojoooooo. Wann een de preis vun allem waat am index ass erofhällt!!!!!

  • Maxim am 05.09.2018 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An dann kennt natierlech den gudden Sproch : jo mae ons Arbechter mussen jo och mei an der Pai kreien.

  • Guy Michels am 05.09.2018 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    und flutsch ist der Index wieder weg

    • Peter Enis am 05.09.2018 16:00 Report Diesen Beitrag melden

      noch nicht

    einklappen einklappen