Parität in der Politik

31. Oktober 2019 07:08; Akt: 31.10.2019 07:39 Print

Wann bekommt Luxemburg eine Premierministerin?

LUXEMBURG – Am vergangenen Sonntag bekam Belgien erstmals eine Premierministerin – Sophie Wilmès. In Luxemburg gab es das noch nie. Wann wird es so weit sein?

storybild

Chantal Gary, Abgeordnete an der Chamber (Déi Gréng) seit Oktober 2019 (links); Sophie Wilmès, Premierministerin Belgiens (Mitte) und Martine Hansen, erste CSV-Fraktionschefin an der Chamber.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein neuer Wind weht über die EU-Länder. Nach Angela Merkel – Kanzlerin Deutschlands seit Oktober 2005 –, Mette Fredreriksen – Dänemarks Premierministerin seit Juni 2019 –, und Viorica Dăncilă – Rumäniens Premierministerin seit Januar 2018, bekam nun auch Belgien erstmals eine Frau in Gestalt der Premierministerin Sophie Wilmès (44). Zum 1. Dezember 2019 wird ebenfalls erstmals eine Frau – die Deutsche Ursula von der Leyen – ihr Amt an der Spitze der EU-Kommission antreten.

Aber wie sieht es in Luxemburg aus? Wird das Großherzogtum eines Tages eine Premierministerin bekommen? Seit Gaspard Théodore Ignace de la Fontaine, der am 1. August 1848 der erste Regierungspräsident Luxemburgs wurde, bis zum heutigen Premierminister Xavier Bettel haben sich insgesamt 24 Männer an der Spitze des Landes gehalten. Und keine einzige Dame.

Bisher hatte Lydie Polfer als Frau den höchsten Posten in der Staatsverwaltung. Von August 1999 bis Juli 2004 war sie nämlich stellvertretende Premierministerin. Seit Dezember 2013 amtiert die 67-Jährige als Bürgermeisterin der Stadt Luxemburg. Von 1982 bis 1999 stand sie bereits an der Spitze der Stadtverwaltung.

«Ein großes Potenzial bei den Frauen»

Im Dezember vergangenen Jahres wurde erstmals eine Frau als CSV-Fraktionschefin ernannt. Vielleicht wird die 54-jährige Martine Hansen eines Tages Premierministerin des Großherzogtums. Sie hoffe auf jeden Fall, «dass es nicht noch 20 Jahre dauern wird, bis eine Frau diesen Posten bekommt». Von den 60 Mitgliedern an der Chamber sind weniger als 30 Prozent Frauen. «Es geht aber vor allem um Kompetenzen, und nicht um Geschlecht», sagt sie. Außerdem sei es nicht immer einfach, Frauen zu finden, die Politik machen wollen, so die gebürtige Wiltzerin. «Die Mentalitäten ändern sich zwar nach und nach, aber oft sind es noch die Frauen, die sich um die Kinder kümmern», sagt sie.

Ob Chantal Gary dabei mehr Chancen hat, eines Tages an der Regierungsspitze zu landen? «Das hängt von vielen Faktoren ab», sagt die junge Frau, die am 23. Oktober als neue Chamber-Abgeodnete von Déi Gréng vereidigt wurde. In ihrer Partei sehe sie jedenfalls ein großes Potenzial bei den Frauen. Ideal wäre jedoch für sie eine Geschlechterparität. Ihre Motivation, Politik zu machen lässt sich folgendermaßen umschreiben: «Ich wollte, dass sich endlich was ändert. Junge Mädchen sollten dafür sensibilisiert werden, dass Frauen in der Gesellschaft auch eine Rolle spielen.»

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julie am 31.10.2019 09:29 Report Diesen Beitrag melden

    RTL baut massiv Arbeitsplätze ab, da gibt es bestimmt den einen oder anderen der immer noch den Ansprüchen an einen Politiker genügt, diese Auslagerung hat sich ja auch in der Vergangenheit bewährt...auf Bsp. kann ich ja getrost verzichten

  • Spectre am 31.10.2019 11:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Amt sollte mit einer fähigen Person besetzt werden, unabhängig davon, welches Geschlecht sie hat.

  • Kenni77 am 01.11.2019 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mir as et egal op Männlein oder Weiblein ! Awer déi Persoun soll sein Job gudd machen !

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kenni77 am 01.11.2019 22:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mir as et egal op Männlein oder Weiblein ! Awer déi Persoun soll sein Job gudd machen !

  • Popeye am 31.10.2019 16:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie sind besser in der kueche aufgehoben wie politik zu machen

  • Spectre am 31.10.2019 11:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Amt sollte mit einer fähigen Person besetzt werden, unabhängig davon, welches Geschlecht sie hat.

  • Julie am 31.10.2019 09:29 Report Diesen Beitrag melden

    RTL baut massiv Arbeitsplätze ab, da gibt es bestimmt den einen oder anderen der immer noch den Ansprüchen an einen Politiker genügt, diese Auslagerung hat sich ja auch in der Vergangenheit bewährt...auf Bsp. kann ich ja getrost verzichten

  • pit am 31.10.2019 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kee vun deenen 2 op der photo brengt et

    • @pit am 31.10.2019 11:27 Report Diesen Beitrag melden

      Ass d'Hansen elo bi?

    einklappen einklappen