Meteolux-Report

03. August 2021 12:34; Akt: 03.08.2021 13:29 Print

Was diesen Juli ausmacht? Regen und... Regen!

LUXEMBURG – Meteolux hat seinen Report über den Juli 2021 veröffentlicht. Wie nicht anders zu erwarten, ist dieser geprägt von den starken Regenfällen.

storybild

Vor zweieinhalb Wochen führte die Kombination aus starken und langen Regenfällen zur Überschwemmung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie wohl keinem entgangen ist, war der Juli ein äußerst regenreicher Monat. Meteolux hat die Wolkengüsse nun aber genauer analysiert und deckt dabei wieder Höchstwerte auf: 188 Liter Wasser pro Quadratmeter sind im Juli auf Luxemburg niedergegangen, im Schnitt waren es in den vergangenen 30 Jahren 71,5 Liter pro Quadratmeter (Liter/m²). Nur der Juli im Jahr 2000 übertrifft mit 197,2 Liter/m² diesen Wert.

Mehr Regen als normalerweise pro Monat, fiel an den Überschwemmungstagen an einem Tag, womit sie nun Rekordhalter sind: Am 14. Juli fielen 74,2 Liter Niederschlag pro Quadratmeter in zwölf Stunden, am 15 Juli 79,4 Liter in 24 Stunden. Die dauerhafte Intensität war laut Meteolux letztlich für das Hochwasser verantwortlich. 9,2 Liter/m² fielen am 14. Juli in 30 Minuten und bis zu 15,6 Liter/m² in einer Stunde. Auf diese kürzere Zeit gesehen bleibt damit der bisherige Rekord aus dem Jahr 2016 mit Abstand vorne: 28,4 Liter/m² beziehungsweise 47,6 Liter/m² fielen damals in einer halben und in einer Stunde.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Für vernüftig denkende Menschen am 03.08.2021 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    gibt es kein "schlechtes" oder "gutes" Wetter, sondern nur die "richtige Bekleidung"!

    einklappen einklappen
  • Petrus am 03.08.2021 14:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et as nit genuch CO2 an der Loft, et sin well 10 Grad manner amplaaz 2bis3, die eis Gring mat de Steieren regelen. Den August ged nach méi viecht an am September ged Heizung ugemach.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Für vernüftig denkende Menschen am 03.08.2021 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    gibt es kein "schlechtes" oder "gutes" Wetter, sondern nur die "richtige Bekleidung"!

    • De Papagei am 03.08.2021 17:08 Report Diesen Beitrag melden

      Was nutzt diese Aussage den Menschen in den Überschwemmungsgebieten?- Nichts.

    einklappen einklappen
  • Petrus am 03.08.2021 14:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et as nit genuch CO2 an der Loft, et sin well 10 Grad manner amplaaz 2bis3, die eis Gring mat de Steieren regelen. Den August ged nach méi viecht an am September ged Heizung ugemach.

    • Josef am 03.08.2021 17:09 Report Diesen Beitrag melden

      @Petrus: Awer nemmen dei mat Mazut an Blaubrenner.

    einklappen einklappen