Luxemburg

13. Oktober 2021 11:34; Akt: 13.10.2021 15:38 Print

Weihnachtsmarkt im Zeichen des «CovidCheck»

LUXEMBURG-STADT – Der Weihnachtsmarkt kehrt in die Hauptstadt zurück. An drei Standorten sollen Kontrollen die Sicherheit der Besucher gewährleisten.

storybild

Die beliebte Eisbahn verlässt in diesem Jahr den Knuedler und wird auf der Kinnekswiss aufgebaut. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen gehen deutlich nach unten – und das Weihnachtsfest kommt mit großen Schritten näher. Bei der Stadt Luxemburg laufen derzeit die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt auf Hochtouren. Ab dem 19. November öffnet der Markt sechs Wochen lang täglich seine Pforten, lediglich zu Heiligabend und am Ersten Weihnachtsfeiertag bleiben die Glühweinstände und Fahrgeschäfte geschlossen.

«In diesem Jahr wird der Weihnachtsmarkt auf drei Standorte aufgeteilt. Er findet auf der Place d'Armes, der Place de la Constitution und auf der Place de Paris statt. Die Eisbahn wird auf der Kinnekswiss aufgebaut», erklärt Charles Harry, der Präsident des Schaustellerverbands FNCF im Gespräch mit L'essentiel. Wer den Weihnachtsmarkt besuchen möchte, muss entweder geimpft oder genesen sein oder einen aktuellen Negativtest vorlegen. «Vor den Plätzen werden die Besucher auf die Nachweise kontrolliert und erhalten anschließend ein Armband. Damit haben sie dann Zugang zu sämtlichen Ständen und Fahrgeschäften», so Harry weiter.

Anders als im vergangenen Jahr, als der Weihnachtsmarkt der Coronapandemie zum Opfer gefallen war, wird es in diesem Jahr aller Voraussicht nach nicht zu einer Absage kommen. «Wir kehren 2021 aber nicht vollends zur Normalität zurück. Allerdings sind wir mit den Planungen zufrieden. Für uns ist es nach der Schueberfouer der zweitwichtigste Termin des Jahres», sagt der FNCF-Präsident.

(Marion Mellinger/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JOHNNY am 13.10.2021 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ouni mech…

    einklappen einklappen
  • Maus Ketty am 13.10.2021 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Oh neen ... awwer net mat engem Bändchen, dann eben ouni mech, och gudd !

    einklappen einklappen
  • Linda am 13.10.2021 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Mir ass daat egal! Kann mir weder Fouer nach Kreschtmaart leeschten! Praisser sin bestemt gut and Luut gaang! Lossen denen aaneren gären hir Freed!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 14.10.2021 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vun Frankreich, Déitschland, Norwegen,….. Iwwerall herrscht “Bommen Stémmung” an der Vorweihnachtlicher Zeit! Mäer bléiwwen vun Allen Unsammelungen ewéch, corona, hin ouder hier! As Néierens méih Daat, waat et mol Woor! ;—((

  • Ekim am 14.10.2021 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Demnächst muss een an der Öffentlechkeet och een zeechen droen dass en zu den *Net-geimpten* geheiert an dann dierf een seu lues och kee bus mei fueren

  • Josi vum Haff am 14.10.2021 07:11 Report Diesen Beitrag melden

    Wa mir eis net wieren bleift Covidcheck eise Pass fir alles, och fir d'normal Gripp etc..

  • JOHNNY am 13.10.2021 22:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Lucia, @Biontech Mettlerweil misst och deem leschten Geimpften opgefall sinn, dass dei sech och geigesaiteg kennen ustiechen. Well Geimpft heescht net Negatif!! @ @JOHNNY Vilmols Merci vir dOfmellen, och vir dei next Joeren dann w.e.g.

    • @JOHNNY am 14.10.2021 08:58 Report Diesen Beitrag melden

      Mettlerweil misst och deem leschten Ongeimpften opgefall sinn, dass vun der Impfung nach sou gutt ewéi kee gestuerwen ass. A wann, da war et MAT der Impfung, an net UN der Impfung. :-p Deen Ënnerscheed maacht Dir Impfgéigner dach esou gären.

    einklappen einklappen
  • Anne Marie am 13.10.2021 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech freen mech drop