In Luxemburg

17. Juni 2016 18:07; Akt: 17.06.2016 18:44 Print

Welche Sprache wird im Werte-​​Fach gesprochen?

LUXEMBURG – Die Regierung hat den Gesetzesentwurf über den neuen Werteunterricht angenommen. Dabei wurden neue Details bekannt.

storybild

Der neue Werteunterricht soll in der Sekundarstufe zur nächsten Rentrée beginnen. (Bild: Editpress/ddp)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Letzte Runde für den künftigen Werteunterricht «Vie et Société»: Die Regierung hat an diesem Freitag den Entwurf der großherzoglichen Verordnung über die Leitlinien des Kurses angenommen, der bald die aktuellen Religions- und Ethikfächer ersetzen soll. Die Verabschiedung der Gesetzesvorlage soll vor den Sommerferien in der Abgeordnetenkammer stattfinden. Schließlich soll der Kurs im nächsten September in der Sekundarstufe beginnen. In der Grundschule wird die Rentrée 2017 anvisiert.

«Für den Unterricht von 'Vie et Société' stellen Französisch und Deutsch die beiden Verkehrssprachen für die schriftliche Arbeit dar. Zur Erleichterung von Diskussionen und tieferen Reflexionen ist die Verwendung der Luxemburgischen Sprache erlaubt», teilte die Regierung am Freitag mit.

Für Bildungsminister Claude Meisch soll dieses neue Fach – das Religion, Kultur und Sexualität thematisieren soll – «helfen, die Überzeugungen der Schüler zu bereichern und sie zu Toleranz erziehen.»

(FR/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • KevKev am 17.06.2016 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Luxemburg Luxemburgisch In Deutschland Deutsch In Frankreich Französich!!!!

    einklappen einklappen
  • Henri Schumacher am 04.07.2016 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    In einem Land wie Luxemburg sollte man in einem Werteunterricht insbesondere auch das suchen, was alle Schüler gleich welcher Herkunft verbinden könnte. Z.B. die luxemburgische Sprache. Warum also für dieses neue Fach nicht Neuland wählen indem man für Arbeit und Diskussion das Luxemburgische vorsieht?

  • Henry am 17.06.2016 21:45 Report Diesen Beitrag melden

    Schön dass Luxemburgisch zumindest "erlaubt" ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Henri Schumacher am 04.07.2016 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    In einem Land wie Luxemburg sollte man in einem Werteunterricht insbesondere auch das suchen, was alle Schüler gleich welcher Herkunft verbinden könnte. Z.B. die luxemburgische Sprache. Warum also für dieses neue Fach nicht Neuland wählen indem man für Arbeit und Diskussion das Luxemburgische vorsieht?

  • Henry am 17.06.2016 21:45 Report Diesen Beitrag melden

    Schön dass Luxemburgisch zumindest "erlaubt" ist.

  • KevKev am 17.06.2016 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Luxemburg Luxemburgisch In Deutschland Deutsch In Frankreich Französich!!!!

    • K1000 am 17.06.2016 20:17 Report Diesen Beitrag melden

      RISCHTIG !!!!!!! Elo kommen dei ewech gestrech bestemmt an hätten daat gären op Latein.

    • Maisy Hoffmann am 18.06.2016 15:24 Report Diesen Beitrag melden

      FranzösiSch, bitte. :-) Für den Rest: geben Sie dem Luxemburgischen nicht die Wichtigkeit, die es nicht hat

    • Lëtzebuergesch am 18.06.2016 15:41 Report Diesen Beitrag melden

      Lëtzebuergesch

    einklappen einklappen