In Luxemburg

13. Februar 2020 07:00; Akt: 18.02.2020 18:12 Print

Dürfen Urlaubstage weitergegeben werden?

LUXEMBURG – In Luxemburg gibt es kein Gesetz, das die Weitergabe von Urlaubstagen regelt. Doch kann man Urlaubstage einem Kollegen vermachen?

storybild

In Luxemburg hat jeder Arbeitnehmer auf 26 Werktage bezahlten Urlaub im Jahr Anspruch.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unfall, Krankheit, Trauerfall: Es gibt im Leben viele Gründe, warum ein Mitarbeiter irgendwann in seiner Karriere mehr Zeit für sich selbst braucht. Dennoch hat jeder Arbeitnehmer in Luxemburg auf 26 Werktage bezahlten Urlaub im Jahr Anspruch – solange kein Tarifvertrag oder eine individuelle Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusätzliche Urlaubstage für den Arbeitnehmer vorsehen.

Doch kann ein Arbeitnehmer seine Urlaubstage an Kollegen weitergeben? Diese Frage wurde bereits mehrmals in den Nachbarländern aufgeworfen. Beim Arbeitsministerium gilt die Praxis prinzipiell als unerwünscht. «Schon allein, weil es eine Gesundheits- und Sicherheitsfrage am Arbeitsplatz ist. Wenn ein Arbeitnehmer seinen gesamten Urlaub an Kollegen weitergeben würde, würde das für ihn ein Jahr ohne Ruhezeit bedeuten», erklärt ein Sprecher des Ministeriums gegenüber L'essentiel.

«Keine gesetzliche Bestimmung dafür, aber auch keine dagegen...»

Das Luxemburger Arbeitsrecht regelt lediglich die sogenannte Urlaubsaufgabe. In Artikel L. 233-18 des «code de travail» heißt es dazu: «Es ist dem Arbeitnehmer untersagt, den ihm zustehenden Urlaub aufzugeben, sogar nicht gegen eine Ausgleichsentschädigung, es sei denn, die Parteien vereinbaren, den Urlaub im Falle der Beendigung des Arbeitsverhältnisses (...) durch eine Ausgleichsentschädigung zu ersetzen.» Dies betreffe allerdings nur das Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber, nicht aber zwischen Arbeitnehmern. «Es gibt keine gesetzliche Bestimmung für eine Urlaubsweitergabe, aber auch keine dagegen», so der Ministeriumssprecher. Grundsätzlich könne also jeder Arbeitnehmer frei entscheiden, ob er seine Urlaubstage weitergeben möchte oder nicht.

Was eine potentielle Verlängerung des Sonderurlaubs angeht, so ist diese mittelfristig sehr unwahrscheinlich. In Luxemburg ist die Urlaubsdauer bei dem Tod eines Kindes auf fünf Werktage begrenzt. Doch in der Praxis wird in diesem Fall vom Arbeitgeber oft eine Verlängerung genehmigt.

Grundsätzlich wäre das Arbeitsministerium nicht gegen eine Verlängerung des Sonderurlaubs. Dafür müssten sich aber die Sozialpartner zuerst absprechen. Das Ministerium betont übrigens, dass Luxemburg im vergangenen Jahr einen zusätzlichen gesetzlichen Feiertag bekam: den Europatag (9. Mai), zusätzlich zu dem 26. Werktag des Jahresurlaubs.

(th/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mariännchen am 13.02.2020 08:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tip Top dann melden euch mech elo krank an „verschenken“ dann mein Congé dem Kolleg de mer am meeschten bezillt

  • Alain am 18.02.2020 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eis Bopen an Urbopen hun gekämpft vier Urlaub ze kreien, Sie hun sech krepeiert, lange Tour nach misse machen = 16 Stonnen duerhalen, ech selwer hun nach geschafft mat 12 Deech Urlaub an haut soll esou eppes vernischt gin. Schummt iech an respekteiert wat dei Viergänger errecht hun.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alain am 18.02.2020 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eis Bopen an Urbopen hun gekämpft vier Urlaub ze kreien, Sie hun sech krepeiert, lange Tour nach misse machen = 16 Stonnen duerhalen, ech selwer hun nach geschafft mat 12 Deech Urlaub an haut soll esou eppes vernischt gin. Schummt iech an respekteiert wat dei Viergänger errecht hun.

  • Mariännchen am 13.02.2020 08:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tip Top dann melden euch mech elo krank an „verschenken“ dann mein Congé dem Kolleg de mer am meeschten bezillt