Coronavirus In Luxemburg

06. April 2021 08:00; Akt: 06.04.2021 08:07 Print

Wirte bereiten sich auf eisige Eröffnung vor

LUXEMBURG – Viele Gastronomen haben in den letzten Tagen die Öffnung der Terrassen am 7. April vorbereitet. Der Begriff der Terrasse ist im Gesetz aber unscharf definiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den vergangenen zehn Tagen haben Inhaber von Restaurants und Cafés viel geschuftet, um die Terrassen einladend (und wenn möglich rentabel) zu gestalten. Denn die Außengastronomie darf ab Mittwoch wieder ihr Pforten öffnen. Allerdings gelten weiterhin Einschränkungen: Hygieneregeln, eingeschränkte Öffnungszeiten zwischen 6 Uhr morgens und 18 Uhr am Abend. Maximal zwei Personen dürfen mit Abstand an einem Tisch sitzen. Dazu kommt eher weniger freundliches Wetter.

Wer in dieser Woche auf der Terrasse sein Mittagessen genießen will, der muss schon zu den Mutigen gehören. «Das Reservierungsbuch füllt sich. Wir hatten 25 Reservierungen innerhalb einer Stunde nach der Ankündigung der Wiedereröffnung und bereits mehr als 150 für die nächsten fünf oder sechs Tage», erzählt Alexandra Bailly vom Mouton Noir in Rombach-Martlingen. Im Außenbereich ihres Restaurants hat Bailly derzeit Platz für 76 Gäste, das sind gerade mal halb so viele, wie so sonst üblich. Nicht wenig, «auch wenn es nur für das Mittagessen sein wird». Das Restaurant hat sich dafür entschieden, dass alle Mitarbeiter wieder zwischen 20 und 25 Stunden pro Woche arbeiten können. Die restliche Arbeitszeit wird von der Kurzarbeit abgedeckt.

Definition gibt nicht viel her

Die Terrasse mit Schirmen geschützt, beim Winterzelt wurden die Fenster entfernt, die Geschäftsführerin hat einiges vorbereitet für die Neuanfang. «Ich werde die Polizei bitten, zu kommen und das abzunehmen», erklärt Bailly. Eines sei sicher, ihre 25 Heizpilze seien noch nie so wertvoll, wie in diesem Moment.

Mit oder ohne Überdachung, zählt eine Pergola oder Veranda? Die Handelskammer kritisiert, dass der Begriff der Terrasse im Gesetz nicht genau definiert ist. Daraus ergebe sich eine gewisse Unschärfe. Das Gesetz spricht in diesem Fall nur von «einem Ort im Freien (...), der von Natur aus gut belüftet ist». Das Threeland Hotel in Petingen eröffnet seine überdachte und beheizte Terrasse. Die Bedingung sei, «zwei seitliche Öffnungen» zu haben. Diese Anforderungen seien erfüllt, betonen die Petinger. Andere Betriebe wollten kein Risiko eingehen und lassen ihre Gastronomie lieber geschlossen.

(nm/jfc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • klodi am 06.04.2021 09:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    25 Heizpilzen! A wifill Gas gett dann do verpolfert? An do ass dann keen Gringen den eppes dozou seet.

    einklappen einklappen
  • jimbo am 06.04.2021 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann e vun der Nuetschicht kennt, daerf een ennerwee sinn, an danndirekt Moies op dTerasse vir en Humpen ze knuppen..

  • u.krebs am 06.04.2021 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für ein Neustart???? Bei Aktuellen 3 Grad ist das total geil das Frühstück im Freien. Ach und wie kann jemand einen Kaffee um 6.00 Auer im Restaurant bestellen wenn man bis zu dieser Zeit zu Hause bleiben muss wegen der irrwitzigen Ausgangssperre. Oh lieber Gott lass Hirn regnen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Arm am 06.04.2021 16:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat dach gudd um 6 Auer an de Bistro bis 7 an dan mat dem Bus an Schoul

  • jimbo am 06.04.2021 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann e vun der Nuetschicht kennt, daerf een ennerwee sinn, an danndirekt Moies op dTerasse vir en Humpen ze knuppen..

  • klodi am 06.04.2021 09:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    25 Heizpilzen! A wifill Gas gett dann do verpolfert? An do ass dann keen Gringen den eppes dozou seet.

    • Champignons am 06.04.2021 15:01 Report Diesen Beitrag melden

      ...ass dach nëmmen Naturgas, oder?

    einklappen einklappen
  • Claude am 06.04.2021 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An den nächste Weekend sin d'Grenzen alt erëm zou. ????

    • @Claude am 06.04.2021 12:28 Report Diesen Beitrag melden

      Quatsch! Wisou?

    einklappen einklappen
  • u.krebs am 06.04.2021 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für ein Neustart???? Bei Aktuellen 3 Grad ist das total geil das Frühstück im Freien. Ach und wie kann jemand einen Kaffee um 6.00 Auer im Restaurant bestellen wenn man bis zu dieser Zeit zu Hause bleiben muss wegen der irrwitzigen Ausgangssperre. Oh lieber Gott lass Hirn regnen.

    • Emmer nëmme meckeren am 06.04.2021 09:01 Report Diesen Beitrag melden

      daat mat 6 Auer ass effektiv "à revoir", och wa keen Iech forcéiert um 6 schon en 1. Humpen ze bestellen. Fir d'Wieder kann een d'Poloitik nët responsabel machen

    • De Grand-Sack am 06.04.2021 09:23 Report Diesen Beitrag melden

      Das hat den Vorteil die Salomonellengefahr bei Brötchen mit verschiedenem Belag wird verringert. Und Eiskaffe muss nicht zusätzlich gekühlt werden, und morgens um sechs kann man die Morgenruhe mit evntueller Zitterpartie geniessen alles, neue Eindrücke die uns erwarten. Die Gefahr einem Politiker der für diesen Irrsinn zuständig ist, zu begegnen ist auch sehr gering, Alles schön und so bescheuert!!!!! Eine Lachnummer mit Gefühl von Schmerz!!!!!

    • @Emmer nëmme meckeren am 06.04.2021 12:30 Report Diesen Beitrag melden

      genee mais daat sin neess haaptsächlech Färtars... déi sech net aus hierem Lach raustrauen...

    einklappen einklappen