In Luxemburg

09. September 2020 11:50; Akt: 09.09.2020 12:03 Print

Zollhunde spüren zwei Millionen Euro auf

LUXEMBURG – Innerhalb von drei Tagen haben «Gwen» und «Syrah» am Flughafen Findel riesige Mengen an Bargeld erschnüffelt, das nach Istanbul geschmuggelt werden sollte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den letzten drei Wochen haben zwei Geldspürhunde der Zollverwaltung ihre gut ausgebildeten Nasen erfolgreich eingesetzt. An drei Arbeitstagen erschnüffelten «Gwen» und «Syrah» am Flughafen Luxemburg im Reisegepäck von mehreren Personen, rund zwei Millionen Euro an Bargeld. Das Geld war nicht ordnungsgemäß deklariert worden und sollte im eingecheckten Gepäck Richtung Istanbul geschmuggelt werden.

Wie die Zollverwaltung mitteilt, müssen Beträge ab der Höhe von 10.000 Euro bei der Einreise angegeben werden. Zuwiderhandlungen können Strafen in Höhe von bis zu 25.000 Euro nach sich ziehen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pia am 09.09.2020 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gutt gemaach :)

  • De_klenge_Fuerzkapp am 09.09.2020 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Genau, Geld muss auch deklariert werden, denn sonst profitiert der Staat nicht davon.

  • jimbo am 10.09.2020 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann een dei Hënn vir en Dag ausleinen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • ech64 am 10.09.2020 12:39 Report Diesen Beitrag melden

    Mei Henn asetzen och geint Drogen

  • jimbo am 10.09.2020 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann een dei Hënn vir en Dag ausleinen?

  • Superjemp am 09.09.2020 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ech hätt och gären esou een Hond

  • Karl am 09.09.2020 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War vielleicht für ,,Erdogan“ ??? Der wird fluchen!!?? hahahahahahaha

  • Gold Finger am 09.09.2020 19:01 Report Diesen Beitrag melden

    Das war aber keine Einreise nach Luxemburg, sondern eine Ausreise nach Istanbul ???

    • D. Inario am 10.09.2020 10:27 Report Diesen Beitrag melden

      Korrekt! Daher wären ein paar mehr Details interessant!

    einklappen einklappen