Teststationen

28. Mai 2020 08:02; Akt: 28.05.2020 14:44 Print

Zwei Minuten, um «ein normales Leben zu führen»

JUNGLINSTER – Mit der gleichen Gründlichkeit und Effizienz, mit der die Masken verteilt wurden, werden wohl auch die Covid-19-Tests an den Teststationen ablaufen.

storybild

Nur zwei Minuten dauert der Test pro Person und 24 Stunden später wird das Ergebnis bereits per SMS mitgeteilt. (Bild: Frédéric Lambert )

Zum Thema
Fehler gesehen?

So effizient und schnell die chirurgischen Masken in Luxemburg verteilt worden sind, so koordiniert werden wohl auch die Covid-19-Tests ablaufen, die nach und nach im ganzen Land eingeführt werden. Das wurde am Mittwochmittag auf dem P+R in Junglinster deutlich, wo rund hundert Autofahrer im Drive-In «Beim Rossbur» entlang der N11 zwischen der Hauptstadt und Echternach empfangen wurden.

«Es ist der große Tag und eine ganz neue Erfahrung – wie in einer anderen Welt», räumte Pieter Ceuleers, Leiter des Junglinster-Zentrums, ein. «Aber alles funktioniert sehr gut». Die meisten der Menschen, die am Mittwochmorgen empfangen wurden, hätten auf ihrem Weg zur Arbeit angehalten. «Es wird dasselbe sein, wenn sie am Ende des Tages von der Arbeit zurückkommen», sagt Pieter Ceuleers. Demnach dauere die Prozedur zwei Minuten pro Person. Viermal am Tag würden die Tests ins Labor geschickt und 24 Stunden später würde das Ergebnis bereits per SMS mitgeteilt.

« Ich wünschte, ich hätte mich vorher testen lassen können »

Ohne das Schreiben der Regierung ist es nicht möglich, sich in dieser Art von Stationen testen zu lassen. «Damit alles reibungslos läuft, ist es wichtig, das Verfahren einzuhalten», fährt Pieter Ceuleers fort. Auf diese Weise seien nur vier Personen nötig, um das Zentrum zu betreiben. «Zwei zusätzliche Personen sind zur Unterstützung da, und eine weitere Person ist immer noch für die Sicherheit zuständig», sagt er und erklärt, dass alle Mitarbeiter am Dienstag getestet worden wären – alle negativ: «Das ist sehr wichtig», sagt er. Der Grundgedanke sei, für zehn Wochen vor Ort zu sein und bis zu 1.500 Tests pro Tag durchzuführen. «Alles ist bereit und wird in den nächsten Tagen gut laufen», sagt Ceuleers zuversichtlich.

Ein paar Sekunden nach seinem Test berichtete uns Nunes Da Rocha von seinen Erfahrungen. «Es geht sehr schnell und ist sehr effizient», sagte der Flexweiler: «Meine Tochter hat Atemprobleme, und es war wichtig, dass ich den Covid-19-Test machen konnte, um weitere Probleme zu vermeiden.» Für ihn gebe es Dinge, die viel schlimmer sind, als ein Wattestäbchen im Mund. «Als ich die Einladung erhielt, war ich sehr glücklich. Es ist das erste Mal, dass ich getestet wurde. Ich wünschte, ich hätte das schon früher tun können», sagt Da Rocha, der von zu Hause aus etwa zehn Minuten gebraucht habe. Fünf Minuten später sei bereits alles erledigt gewesen. «Ich möchte in Bezug auf meine Tochter beruhigt sein», sagt er und fügt hinzu: «Wenn alle getestet werden, können wir endlich wieder ein normales Leben führen.»

(Frédéric Lambert/ L’essentiel )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julie am 28.05.2020 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    «Wenn alle getestet werden, können wir endlich wieder ein normales Leben führen.» ? Klar wenn einer Atemprobleme hat bringt so ein Test Gewissheit, allerdings nur für einen kurzen Zeitraum, solange es das Virus noch gibt ist eine Infektion weiter möglich und Zweifel kommen wieder, ein normales Leben im Sinne von "wie vor Covid19" wird es noch lange nicht geben, einen kleinen Lichtblick haben eben diejenigen die Covid+ waren und die Krankheit gut überstanden haben, wahrscheinlich sind diese Leute immun und schon näher an Normalität

    einklappen einklappen
  • Arm am 28.05.2020 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich dachte ohne Bluttest könnte man nicht sagen ob man schon Krankheit hinter sich hatte oder nicht

    einklappen einklappen
  • Guychen am 29.05.2020 07:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich kenne kein Flexweiler

Die neusten Leser-Kommentare

  • Guychen am 29.05.2020 07:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich kenne kein Flexweiler

  • Julie am 28.05.2020 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    «Wenn alle getestet werden, können wir endlich wieder ein normales Leben führen.» ? Klar wenn einer Atemprobleme hat bringt so ein Test Gewissheit, allerdings nur für einen kurzen Zeitraum, solange es das Virus noch gibt ist eine Infektion weiter möglich und Zweifel kommen wieder, ein normales Leben im Sinne von "wie vor Covid19" wird es noch lange nicht geben, einen kleinen Lichtblick haben eben diejenigen die Covid+ waren und die Krankheit gut überstanden haben, wahrscheinlich sind diese Leute immun und schon näher an Normalität

    • svendorca am 28.05.2020 17:59 Report Diesen Beitrag melden

      @ Julie,..Sie lesen und verfolgen doch Nachrichten intensiv!..Sie müssten doch herausgefunden haben die, die infiziert waren lange damit zukämpfen haben um in die Normalität zurück zu finden!...2: wer ist denn heute noch normal, und was ist das überhaupt: Normal?

    • Julie am 29.05.2020 08:29 Report Diesen Beitrag melden

      @svendorca, 1. der Titel dieses Artikels: Zwei Minuten, um «ein normales Leben zu führen» stammt nicht von mir 2. ich habe deswegen relativiert : ein normales Leben im Sinne von "wie vor Covid19"

    einklappen einklappen
  • Arm am 28.05.2020 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich dachte ohne Bluttest könnte man nicht sagen ob man schon Krankheit hinter sich hatte oder nicht

    • WhaleWhisperer am 28.05.2020 17:11 Report Diesen Beitrag melden

      Bei den Massentest geht es nicht um den Antikörpertest, sondern den PCR Test. Sinn ist es die Häufigkeit unbemerkter Infektionen innerhalb bestimmter Berufsgruppen festzustellen, zum Beispiel Schüler. Lehrer, Bedienpersonal der HORESCA, Frisöre,... zunächst mit Stichproben. Und wenn man dabei ZU hohe Zahlen feststellt, wird dann in der gleichen Gruppe jeder getestet, um eine "2. Welle" zu verhindern. Antikörpertests (Bluttest) werden in begrenzt Zahl gemacht um die Zahl von bereits Genesenen auf die Bevölkerung hochzurechnen, die dann wahrscheinlich für Monate oder einige Jahre immun sind.

    • Julie am 29.05.2020 08:43 Report Diesen Beitrag melden

      @WhaleWisperer, die Bemerkung von Arm ist absolut berechtigt, ein PCR Test führt eben nicht, wie im Artikel erläutert zum "normalen Leben", eine Bekannte hatte Symptome ging zum PCR-Test und war erleichtert : kein Covid19, nur 1 Woche später war die Wirkung der guten Nachricht verpufft, jedesmal wenn sie wieder Symptome hat stellte sie sich die Frage : war der 1. Test falsch oder habe ich mir nach dem Test Corona eingefangen. Ihre Erklärung über Sinn der verschiedenen Tests sind richtig und mittlerweile jedem geläufig...

    einklappen einklappen