In Luxemburg

13. März 2020 15:48; Akt: 13.03.2020 16:19 Print

Zwölf öffentliche Einrichtungen geschlossen

LUXEMBURG - Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat die Regierung beschlossen, zwölf öffentliche Einrichtungen zu schließen.

storybild

Die Nationalbibliothek bleibt vorerst geschlossen. (Bild: Editpress/Julien Garroy)

En français
Fehler gesehen?

Viele öffentliche Einrichtungen werden in den nächsten zwei Wochen geschlossen bleiben. Die Regierung kündigte am Freitag die sofortige Schließung von zwölf Standorten bis zum 31. März an. Ziel ist es, die Verbreitung des Coronavirus zu begrenzen.

Die Maßnahme «könnte über den Monat März hinaus verlängert werden, wenn es die Situation erfordert», erklärte ein Sprecher des Kulturministeriums gegenüber L'essentiel. Alles wird von den künftigen Maßnahmen abhängen.

Vorerst geschlossen bleiben folgende Institutionen:

• Die Nationalarchive
• Die Nationalbibliothek
• Das Nationalmuseum für Geschichte und Kunst / Dräi Eechelen Museum
• Das Nationalmuseum für Naturgeschichte
• Das Nationale Audiovisuelle Zentrum
• Das Nationale Literaturzentrum
• Neimënster
• Die Philharmonie
• Die Rockhal
• Das MUDAM
• Das Casino Luxembourg - Forum für zeitgenössische Kunst
• Die Rotondes

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marie am 14.03.2020 16:12 Report Diesen Beitrag melden

    A wéi as et mat eise Krankekeesen. Do as et jo awer extreme geféierlech fir d'Léit. Wou esou vill Léit zesummekommen...Et gi jo virun all Krankekees Bréifkeschten. A r.d.v. kennen roueg op 2 oder 3 Woche verluergt gin.

  • Rina am 15.03.2020 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ????

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rina am 15.03.2020 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ????

  • Marie am 14.03.2020 16:12 Report Diesen Beitrag melden

    A wéi as et mat eise Krankekeesen. Do as et jo awer extreme geféierlech fir d'Léit. Wou esou vill Léit zesummekommen...Et gi jo virun all Krankekees Bréifkeschten. A r.d.v. kennen roueg op 2 oder 3 Woche verluergt gin.