Smartphone

03. Mai 2012 20:59; Akt: 03.05.2012 21:10 Print

Das Galaxy S3 erscheint am 29. Mai

Samsung schickt den neusten Konkurrent für Apples' iPhone Ende Europa in Luxemburg auf den Markt. Nutzer können sich auf Neuigkeiten gefasst machen.

Bildstrecke im Grossformat »

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Das neue Galaxy kommt bereits Ende Mai nach Luxemburg. Das Smartphone ist beim Start in den Farben Basaltblau und Marmorweiß erhältlich. Das neue Android-Flaggschiff wird etwa 600 Euro kosten. Wie erwartet ist das S3 mit dem Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgestattet und das Display wird mit 4,8 Zoll deutlich größer als beim Vorgänger.

S3 erkennt Gesichter, Stimmen und Bewegungen


Das Gesicht, die Stimme und Bewegungen des Nutzers können vom Galaxy S3 gelesen und gedeutet werden. Mit der «Smart Stay»-Funktion erkennt das S3, wann es «gebraucht» wird. Ob Internetsurfen oder E-Book lesen, das Smartphone kann via Frontkamera die Augen des Anwenders identifizieren und somit feststellen, dass es soeben verwendet wird. Es behält seine Bildschirmbeleuchtung bei und gewährleistet somit angenehmes Lesen und Surfen ohne lästige Unterbrechung.

Neuer Sprachassistent

Das neue Galaxy-Smartphone hat einen Sprachassistenten, der ähnlich wie Siri für das iPhone funktioniert. Verwendet wird «S Voice», die weiterentwickelte natürliche Spracheingabe. So kann das Smartphone auf die Worte des Nutzers hören und darauf reagieren - vorerst in acht Sprachen, darunter auch Deutsch. Mit «S Voice» kann beispielsweise der Lieblingssong direkt angewählt werden, die Lautstärke reguliert, Kurznachrichten und E-Mails verschickt, der Kalender organisiert oder die Kamera automatisch gestartet werden, um einen Schnappschuss zu machen.

Einfacher Datenaustausch

Mit dem neuen «S Beam» können 1-GB-Videos innerhalb von drei Minuten und eine 1-MB-Musikdatei in nur zwei Sekunden geteilt werden. Dazu muss einfach ein anderes Galaxy S3 berührt werden – WLAN oder Handyempfang ist dafür nicht notwendig. Zusätzlich können mit «AllShare Play» Fotos und andere Dateien kabellos an einen TV, ein Tablet oder PC übertragen werden.

Neue Kamera-Funktionen

Die 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und die 1.9-Megapixel-Kamera auf der Frontseite bieten eine Vielzahl von Kamera-Funktionen, wie zum Beispiel die intelligente Gesichtserkennung. Besonders praktisch: Mit der «Burst Shot» (Serienbild)-Funktion können 20 Fotos schnell aufeinander folgend aufgenommen werden und mit der «Best Photo»-Funktion wird das Beste aus acht Fotos ausgewählt.

(L'essentiel Online/dsc/pru/owi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.