Koalitionsvertrag

04. März 2018 09:57; Akt: 04.03.2018 13:01 Print

Die SPD sagt Ja zur GroKo

Die SPD-Basis hat für die Neuauflage der großen Koalition gestimmt. Das Ergebnis fiel überraschend deutlich aus.

storybild

«Wir haben jetzt Klarheit», sagte der kommissarische SPD-Chef Olaf Scholz. (Bild: AFP)

Zum Thema

Die SPD-Mitglieder haben mit überraschend deutlicher Mehrheit für die Neuauflage der großen Koalition gestimmt. Bei dem Mitgliederentscheid votierten rund 66 Prozent für ein Bündnis mit CDU und CSU, wie der Chef der Mandatsprüfungs- und Zählkommission, Schatzmeister Dietmar Nietan, am Sonntag in Berlin mitteilte.

Mit dem Ja zum Anfang Februar ausgehandelten Koalitionsvertrag mit der Union ist mehr als fünf Monate nach der Bundestagswahl der Weg frei für eine neue Regierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Stimmzettel in der Nacht ausgezählt

«Wir haben jetzt Klarheit», sagte der kommissarische SPD-Chef Olaf Scholz. Er habe Merkel bereits über das Abstimmungsergebnis informiert.

Die Wahlbeteiligung lag den Angaben zufolge bei gut 78 Prozent. Zu der Abstimmung waren die gut 463.000 Mitglieder der Partei vom 20. Februar bis zum Abend des 2. März aufgerufen. Rund 120 von den Landesverbänden entsandte ehrenamtliche Helfer hatten die Stimmzettel in der Nacht zum Sonntag unter notarieller Aufsicht ausgezählt.

(l'essentiel/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jang am 04.03.2018 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    Geht Martin Schulz wieder zurück zur EU? - Ausser Reden nix gewesen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jang am 04.03.2018 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    Geht Martin Schulz wieder zurück zur EU? - Ausser Reden nix gewesen.