Zu gefährlich

14. Juni 2018 07:44; Akt: 14.06.2018 07:47 Print

ARD-​​Sportreporter Seppelt reist nicht zur WM

Seit seinen Recherchen zum Doping-System gilt Hajo Seppelt in Russland als Staatsfeind. Deutsche Nachrichtendienste rieten ihm von einem Besuch an der WM ab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Deutsche Sicherheitsbehörden und Nachrichtendienste haben dem ARD-Sportjournalisten Hajo Seppelt davon abgeraten, an die WM nach Russland zu fahren. Eine Expertengruppe sei zum Schluss gekommen, das für für den 55-Jährigen ein in «unberechenbares Risiko» bestehe, berichtet die «Tagesschau». Die Entscheidung sei nach einem Gespräch mit dem deutschen Außenminister Heiko Maas gefallen.

Seppelt gilt in Russland als Staatsfeind, nachdem er mit seinen Recherchen wesentlich zur Aufklärung des systematischen Sportbetrugs in dem Land beigetragen hatte. Im Mai war ihm das Visum für die WM verweigert worden. Diese Entscheidung war –auch auf internationalen Druck – von Russland wieder zurückgenommen worden.

(L'essentiel/chi/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • och eng Wourecht am 14.06.2018 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Na dann hat er ja Zeit das Doping im schönen Deutschland mal unter die Lupe zu nehmen. Bestimmt findet man auch dort, wenn man danach sucht.

  • kaa am 14.06.2018 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A propos doping: Tour de France könnt geschwenn.

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 14.06.2018 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A propos doping: Tour de France könnt geschwenn.

  • och eng Wourecht am 14.06.2018 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Na dann hat er ja Zeit das Doping im schönen Deutschland mal unter die Lupe zu nehmen. Bestimmt findet man auch dort, wenn man danach sucht.