Corona in Deutschland

23. August 2021 14:52; Akt: 23.08.2021 15:03 Print

Belastung in Kliniken soll die Inzidenz ablösen

Statt der bisherigen Inzidenzwerte, soll unter anderem die Belastung in den Krankenhäusern als ein neuer Maßstab im Infektionsschutzgesetz eingeführt werden.

storybild

Der Zeitplan für einen entsprechenden Beschluss bleibt vorerst offen. (Bild: DPA/Henning Kaiser)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Künftig sollen voraussichtlich keine Einschränkungen wegen Corona ab einer Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen mehr greifen. Stattdessen soll unter anderem die Belastung in den Krankenhäusern als ein neuer Maßstab im Infektionsschutzgesetz eingeführt werden. Das Corona-Kabinett mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Fachministerinnen und -ministern habe am Montag erstmals seit der Sommerpause wieder getagt und man sei sich einig, dass Gesundheitsminister Jens Spahn (SPD) zügig einen entsprechenden Vorschlag machen und das Bundeskabinett diesen dann beschließen solle, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin mit. Die «Bild»-Zeitung berichtete zuerst darüber. Den genauen Zeitplan ließen Seibert und ein Sprecher Spahns vorerst offen.

Menschen, die gegen Corona geimpft oder die genesen sind, müssen nach dem jetzigen Stand dabei keine gravierenden Einschränkungen mehr fürchten. «Man kann den Geimpften sagen, dass sich für sie, auch wenn jetzt die Zahlen weiter ansteigen, nichts ändern wird, und das gilt auch für die Genesenen: Sie müssen jetzt nicht mit neuen Einschränkungen rechnen», sagte Seibert. Noch könne allerdings nicht vorhergesehen werden, ob eine neue Virus-Variante auftauche, bei der die bisherigen Impfstoffe nicht wirkten.

Derzeit schreibt das Infektionsschutzgesetz vor, dass bei Überschreitung eines Schwellenwertes von über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen umfassende Schutzmaßnahmen zu ergreifen sind. Künftig sollen sich mögliche Einschränkungen maßgeblich auch an der Zahl der im Krankenhaus behandelten Fälle ausrichten. Derzeit sind es 1,28 solcher Fälle pro 100.000 Einwohner und sieben Tagen. Details der geplanten Neuregelung nannte ein Sprecher des Gesundheitsressorts auf Nachfrage noch nicht.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Quacksalber u. Doofmatzen-Regierung am 23.08.2021 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    ..............................................................................................

  • faule Gründe, nichts zu tun ... am 24.08.2021 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    was gibt es denn sonst noch anderes als Corona?! ... die Klimaveränderung gibt es ja nicht, die weltweit zum Verschwinden der Gletscher, Überflutungen etc führt, den weggeworfenen Plastikverpackungsmüll etc sehen wir nicht (sollen die von Politickern korrumpierten Länder, wo wir den Müll abschieben schaun, dass sie damit klar kommen) u die ganze Überzuckerung der Nahrungsmittel, die für massive (Vor)-Erkrankungen sorgt, so wie die Krebserregung, die für gefüllte Pharmakassen sorgt passen ins wirtschaftliche Konzept des wirtschaftlichen Geldgewinns, so dass wir einfach nichts tun ...

  • Octopus am 23.08.2021 20:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahlen. An Spahn an Laschet leien hannen. Wei sot hien: Ich habe keine Lust auf 4 Jahre Opposition.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • faule Gründe, nichts zu tun ... am 24.08.2021 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    was gibt es denn sonst noch anderes als Corona?! ... die Klimaveränderung gibt es ja nicht, die weltweit zum Verschwinden der Gletscher, Überflutungen etc führt, den weggeworfenen Plastikverpackungsmüll etc sehen wir nicht (sollen die von Politickern korrumpierten Länder, wo wir den Müll abschieben schaun, dass sie damit klar kommen) u die ganze Überzuckerung der Nahrungsmittel, die für massive (Vor)-Erkrankungen sorgt, so wie die Krebserregung, die für gefüllte Pharmakassen sorgt passen ins wirtschaftliche Konzept des wirtschaftlichen Geldgewinns, so dass wir einfach nichts tun ...

  • Quacksalber u. Doofmatzen-Regierung am 23.08.2021 22:36 Report Diesen Beitrag melden

    ..............................................................................................

  • Octopus am 23.08.2021 20:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahlen. An Spahn an Laschet leien hannen. Wei sot hien: Ich habe keine Lust auf 4 Jahre Opposition.

    • @Octopus am 24.08.2021 07:36 Report Diesen Beitrag melden

      pffff an Lait wielen dann SPD ,wéi domm sin déi dann?

    einklappen einklappen
  • Arm am 23.08.2021 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und wen das nicht klappt wird gewürfelt

  • Dany am 23.08.2021 15:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ob Käschten vun den Net Geimpften. Se schwätzen vum 2 G. Däitschland as eng Diktatur a get vun Psychopaten regéiert

    • @Dany am 24.08.2021 07:36 Report Diesen Beitrag melden

      matt 2G kommen se net duerch, da fléien se op de Gerichter wech!

    einklappen einklappen