35 Prozent

18. Januar 2021 08:28; Akt: 18.01.2021 09:07 Print

Berlin will Migrantenquote in Staatsbetrieben

Die Berliner Landesregierung will für die Verwaltung sowie für landeseigenen Unternehmen eine Migrantenquote von 35 Prozent einführen.

storybild

Berlin will eine Migrantenquote einführen. (Bild: Gerald Matzka / dpa / picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Berliner Landesregierung will laut Tagesspiegel im öffentlichen Dienst eine Migrantenquote von 35 Prozent einführen. Diese Regelung soll für die gesamte Verwaltung, aber auch für alle landeseigenen Unternehmen wie etwa die Berliner Verkehrsbetriebe gelten.

Bei der Polizei haben bereits 38 Prozent der Mitarbeiter Migrationshintergrund; in der Verwaltung sind es 12 Prozent.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gastkommentar am 18.01.2021 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Das wäre ein sehr vernünftiger erster Schritt, der zweite wäre dann in einigen Jahren eine Quote von maximal 20 Prozent Einheimischen einzuführen...

  • Ex-Berliner am 18.01.2021 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht? Das kann den Zustand der Berliner Verwaltung und der Landesunternehmen nur verbessern. Nicht umsonst wird in Deutschland der Begriff "Berliner", Synonym für Unfähigkeit benutzt also "Er ist ein richtiger Berliner" heißt "Er kann gar nichts" oder "Die arbeiten nach dem Berliner Modell" heißt "Die bekommen gar nichts geregelt."

  • Phil am 20.01.2021 02:33 Report Diesen Beitrag melden

    Quoten sind per se immer schlecht! Qualifikation zählt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Die Weiber-Quto im deutschen Land am 21.01.2021 22:56 Report Diesen Beitrag melden

    zeigt doch jetzt schon, dass Quotenregelungen fatale Folgen haben. So hat jeder Doormatz - ohne Fachbefähigung - eine Chance auf Stellenbesetzung!!!

  • Phil am 20.01.2021 02:33 Report Diesen Beitrag melden

    Quoten sind per se immer schlecht! Qualifikation zählt!

  • Ex-Berliner am 18.01.2021 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht? Das kann den Zustand der Berliner Verwaltung und der Landesunternehmen nur verbessern. Nicht umsonst wird in Deutschland der Begriff "Berliner", Synonym für Unfähigkeit benutzt also "Er ist ein richtiger Berliner" heißt "Er kann gar nichts" oder "Die arbeiten nach dem Berliner Modell" heißt "Die bekommen gar nichts geregelt."

  • Gastkommentar am 18.01.2021 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Das wäre ein sehr vernünftiger erster Schritt, der zweite wäre dann in einigen Jahren eine Quote von maximal 20 Prozent Einheimischen einzuführen...