Energiewende

07. Januar 2020 07:25; Akt: 07.01.2020 07:32 Print

CO2-​​Ausstoß in Deutschland 2019 stark gesunken

Endlich mal eine gute Nachricht in Sachen Klimaschutz: Die Energiewende hat den Treibhausgas-Ausstoß in Deutschland auf ein Rekordtief gedrückt.

storybild

Da der Verbrauch von Kohlen in den ersten neun Monaten besonders stark rückläufig war, rechnen Experten auch mit einem merklichen Rückgang der CO2-Emissionen. (Bild: DPA/Patrick Pleul)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weniger Kohlestrom und dafür mehr Windkraft: Die Energiewende hat den Treibhausgas-Ausstoß in Deutschland Experten zufolge im vergangenen Jahr auf ein Rekordtief gedrückt. Im Vergleich zu 1990 seien die CO2-Emissionen um etwa 35 Prozent gesunken, heißt es in der Jahresauswertung der Denkfabrik Agora Energiewende, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Damit sei das 40-Prozent-Ziel für das nun laufende Jahr überraschend doch wieder «in greifbarere Nähe» - bisher gingen Bundesregierung und Umweltschützer davon aus, dass das nichts mehr werden kann.

Der Rückgang von mehr als 50 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) im Vergleich zum Vorjahr gehe allerdings nur auf die Stromproduktion zurück. Die Erneuerbaren Energien - also Wind-, Solar- und Wasserkraft sowie Biomasse - hätten einen Rekordanteil von 42,6 Prozent des Bruttostromverbrauchs gedeckt, heißt es in der Auswertung weiter. Der gestiegene CO2-Preis der EU für die Energiewirtschaft habe die klimaschädliche Stromgewinnung aus Stein- und Braunkohle weniger rentabel gemacht, sie sei deswegen stark zurückgegangen. Die Stromproduktion aus Erdgas habe deutlich zugelegt. Erdgas ist zwar auch ein fossiler Brennstoff, aber weniger klimaschädlich als Kohle.

Im Verkehr dagegen seien die Treibhausgas-Emissionen sogar gestiegen - auch wegen des SUV-Trends. Diese Fahrzeuge sind groß und verbrauchen vergleichsweise viel Sprit, ihr Absatz steigt trotz der Klimaschutz-Debatte in Deutschland stark. Der Verbrauch von Diesel und Benzin nahm 2019 zu. Dasselbe gilt für Heizöl - dabei spielte nach Einschätzung von Agora-Direktor Patrick Graichen aber eine große Rolle, dass Heizöl-Tanks auf Vorrat gefüllt wurden.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritiker am 07.01.2020 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gelogen u. manipuliert u. keiner weiß Bescheid, außer Gretel, die sich selbst vermarkten will!!

    einklappen einklappen
  • Jack@Julie am 07.01.2020 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Bensinner as vill mei uerch an oneffizient wei en Diesel, do hudd dir Recht.

  • jimbo am 07.01.2020 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stickstoff 78,08% Sauerstoff 20,94% Argon 0,93% Neon 0,18% CO2 0,041% CO2 weltwäit vum Mensch gemach 0,0012%

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jack@Julie am 07.01.2020 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Bensinner as vill mei uerch an oneffizient wei en Diesel, do hudd dir Recht.

  • Jack am 07.01.2020 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der IQ der deutschen Regierung auch und dieses kontinuierlich ohne unterbrechung, gespickt mit mehreren Schüben gen Null IQ.

  • SchummelP. am 07.01.2020 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ist sicher so, weil die Schummeldiesel eine neue Software bekamen.

  • jimbo am 07.01.2020 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stickstoff 78,08% Sauerstoff 20,94% Argon 0,93% Neon 0,18% CO2 0,041% CO2 weltwäit vum Mensch gemach 0,0012%

    • Bimbo am 07.01.2020 14:07 Report Diesen Beitrag melden

      So sieht's aus... Aber wie sagt man heute:" Sind sie Wissenschaftler?!?" - Nö, aber ich kann Lesen... LOL!

    • Dann muss man auch alles lesen am 07.01.2020 15:58 Report Diesen Beitrag melden

      Sie können lesen? Dann googeln Sie mal das hier: "Zwar sind die menschengemachten CO2-Emissionen relativ klein, aber sie bringen den natürlichen Kohlenstoffkreislauf durcheinander". Lesen Sie den ganzen Text. Ja, das ist komplizierter als ein kurzer Leserkommentar, dafür fundiert und korrekt.

    einklappen einklappen
  • Kritiker am 07.01.2020 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    Gut gelogen u. manipuliert u. keiner weiß Bescheid, außer Gretel, die sich selbst vermarkten will!!

    • Fakten am 07.01.2020 14:46 Report Diesen Beitrag melden

      Was genau ist eine Lüge?

    einklappen einklappen