SPD-Politikerin Sawsan Chebli

23. Oktober 2018 11:10; Akt: 23.10.2018 11:13 Print

Ihre Rolex kostet sie nun auch das Facebook-​​Profil

Sawsan Cheblis Facebook-Account kann nicht mehr aufgerufen werden. Nach zu vielen Hasskommentaren hat die SPD-Politikerin ihn deaktiviert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein vier Jahre altes Bild war der Auslöser für eine Flut an Hasskommentaren, die sich an die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli richteten. Darauf war zu sehen, dass die SPD-Politikerin eine Rolex am Handgelenk trug. Nun hat die 40-Jährige reagiert und ihren Facebook-Account deaktiviert.

«Mein Facebook-Account hat sich zu einem Tummelplatz für Nazis und Extremisten aller Couleur entwickelt», sagte sie zur «Bild». Es sei zu Hunderten oder sogar Tausenden Hassbotschaften unter jedem ihrer Posts gekommen, egal, worum es dabei ging. Diesen Leuten habe sie keine Plattform bieten wollen.

Ob und wann die Politikerin auf Facebook wieder online geht, kann sie derzeit noch nicht sagen. Auf Twitter bleibt sie aber nach wie vor aktiv.

(L'essentiel/doz)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lol am 23.10.2018 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mußen zeigen mich, mußen zeigen die Fans, Muß alleine die Spiele gewinnen, Muß Alleine Die Spiel GEWINNEN... Trage immer die Schulde über dieser Spieler...

    einklappen einklappen
  • Lux am 23.10.2018 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ha

  • Steffi am 23.10.2018 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Mol eierlech, wien brauch Feissbuk ? Ech net.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Deklaanen am 24.10.2018 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was erlauben Strunz.....

  • Steffi am 23.10.2018 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Mol eierlech, wien brauch Feissbuk ? Ech net.

    • ech 1964 am 23.10.2018 14:27 Report Diesen Beitrag melden

      Keen Mensch brauch Facebook awer dei meescht hun ett

    • @Steffi am 23.10.2018 15:50 Report Diesen Beitrag melden

      Thema verfehlt, dorëm geet et hei net.

    • porcinet am 24.10.2018 13:16 Report Diesen Beitrag melden

      ech hun och keen FB

    einklappen einklappen
  • Lol am 23.10.2018 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mußen zeigen mich, mußen zeigen die Fans, Muß alleine die Spiele gewinnen, Muß Alleine Die Spiel GEWINNEN... Trage immer die Schulde über dieser Spieler...

    • @Lol am 23.10.2018 15:50 Report Diesen Beitrag melden

      Braucht Dir Hëllef? Medikamenter oder sou?

    • hahaha am 24.10.2018 08:10 Report Diesen Beitrag melden

      Néen , déen huet schon alles vun Medikamenter oder sou.

    einklappen einklappen
  • Lux am 23.10.2018 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ha