Deutschland

22. September 2021 14:29; Akt: 22.09.2021 14:55 Print

Kein Lohn für Ungeimpfte in Quarantäne

Für Menschen, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen wollen, wird der Alltag bald schwieriger. Darauf verständigten sich Bund und Länder.

storybild

Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, spricht am Montagabend in der ProSieben-Sendung «Zervakis & Opdenhövel». (Bild: DPA/Benedikt Müller)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei Verdienstausfällen wegen angeordneter Corona-Quarantäne sollen die meisten Nicht-Geimpften in Deutschland spätestens ab 1. November keine Entschädigung mehr bekommen. Darauf verständigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Mittwoch mehrheitlich in einem Beschluss, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Bremen und Thüringen enthielten sich demnach bei der Abstimmung. Betroffen sind davon nur Menschen, für die es eine Impfempfehlung gibt und die sich auch impfen lassen können. Zuvor hatte «Business Insider» darüber berichtet.

Bei den Beratungen der Minister ging es um eine bundesweit einheitliche Linie. Erste Länder hatten bereits jeweils für sich entschieden, dass Nicht-Geimpfte bald keinen Entschädigungsanspruch mehr haben sollen. Das Bundesinfektionsschutzgesetz sieht dies auch schon vor, wenn eine Absonderung hätte vermieden werden können, indem man eine empfohlene Schutzimpfung in Anspruch nimmt. Da inzwischen auch ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, soll dies nun umgesetzt werden. Die Einzelheiten regeln die Länder selbst.

Kontaktpersonen und Reiserückkehrer

Grundsätzlich haben Beschäftigte, die wegen einer Quarantäne-Anordnung zu Hause bleiben müssen, in den ersten sechs Wochen Anspruch auf Lohnersatz durch den Staat in voller Höhe, ab der siebten Woche noch in Höhe von 67 Prozent. Arbeitnehmer müssen sich um nichts kümmern und bekommen ihr Geld weiterhin direkt vom Arbeitgeber, der es sich bei der zuständigen Behörde erstatten lassen muss. Erst ab der siebten Woche müssen Arbeitnehmer die Entschädigung selbst beantragen.

Diese Regelung soll nun spätestens ab 1. November für nicht geimpfte Menschen, für die eine Impfempfehlung vorliegt, nicht mehr gelten, wenn sie als Kontaktpersonen von Corona-Infizierten oder als Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet im Ausland in Quarantäne müssen und nicht zur Arbeit dürfen. Für vollständig Geimpfte gelten in der Regel keine Quarantäne-Anordnungen.

Im Krankheitsfall wird Lohn gezahlt

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) verteidigte das Ende des finanziellen Ausgleichs bei Ungeimpften. «Da geht es übrigens nicht um Druck, sondern um Fairness gegenüber auch den Geimpften. Warum sollen andere dafür zahlen, dass jemand für sich entscheidet, sich nicht impfen zu lassen?», sagte der CDU-Politiker vor den Beratungen im ZDF.

Der Vorsitzende der Länder-Gesundheitsminister, Klaus Holetschek (CSU) aus Bayern, sagte der «Rheinischen Post» (Mittwoch): «Das bundesweit geltende Gesetz legt ganz klar fest: Wer sich bewusst nicht impfen lässt, obwohl es keine medizinischen Hindernisse dafür gibt und durch die Impfung eine Quarantäne hätte vermeiden können, hat bei einer Quarantäne keinen Anspruch auf Verdienstausfallentschädigung.» Wer selbst erkranke – was übrigens ja auch mit Impfung in manchen Fällen möglich sei – bekommt natürlich weiterhin sein Geld vom Arbeitgeber, wie bei jeder anderen Krankheit auch.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • @ArmHannes am 22.09.2021 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    reine Schikane Die Menschen werden gegängelt und als unmündig erklärt. die Übersterblichkeit in der Bevölkerung durch Corona ist gering wieviele Menschen sind durch die Impfung gestorben

  • JOHNNY am 22.09.2021 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Firwat därfen dNetfëmmerten vir dei bezuelen, wou fëmmen? Wat soll dee ganze Schwachsinn!! Souvill zu, „et gett keen Impfzwang“…

  • jang am 22.09.2021 14:52 Report Diesen Beitrag melden

    Anders gehts eben LEIDER nicht! :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Krank machen um jeden Preis am 26.09.2021 23:13 Report Diesen Beitrag melden

    Der luxemburger Staat kennt die naturliche Immunität nicht an die man bekommt wenn man von Covid geheilt ist. Um die Arbeitsstelle zu behalten muss man sich das Zeug trotzdem einspritzen lassen. Früher reichte die Maske aus heute muss man voll gespritzt sein. Man kriegt den Eindruck dass die Politiker einem was einspritzen wollen. All diese lieber Onkel Manieren. Kinder Schokolade oder Geld anbieten um sich etwas spritzen zu lassen. Impfung gratis, Test kostet. Das ganze stinkt zum Himmel besonders die Politiker die scheinen viel Dreck am Finger zu haben.

  • Léiwen Härgottsblieschen... am 23.09.2021 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Déi iwwergewiichteg a vergreiste Gesellschaften an Europa fannen dat ebe gutt.

  • Daweb am 23.09.2021 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A wat ass wann e geimpften muss an d’quarantäne well och déi sinn ustiechend?

  • Gen X am 22.09.2021 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super!

  • @ArmHannes am 22.09.2021 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    reine Schikane Die Menschen werden gegängelt und als unmündig erklärt. die Übersterblichkeit in der Bevölkerung durch Corona ist gering wieviele Menschen sind durch die Impfung gestorben