In Deutschland

19. Januar 2021 13:03; Akt: 19.01.2021 13:10 Print

Lockdown wird wohl verlängert und verschärft

Ab 14 Uhr werden Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs über weitere Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie entscheiden.

storybild

In der heutigen Ministerpräsidentenkonferenz werden weitere Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. (Bild: DPA/Michael Kappeler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Deutschland zeichnet sich vor dem Bund-Länder-Treffen zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie an diesem Dienstag eine Fortsetzung des Lockdowns bis in den Februar hinein ab. Über die genauen Verschärfungen herrscht zum Teil aber noch große Uneinigkeit. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfuhr, meldeten SPD-Länder eine Reihe von Änderungen an einer Beschlussvorlage an, die zuvor an mehrere Länder verschickt worden war. Entsprechende Papiere lagen der dpa vor. Vor den von 14 Uhr an geplanten Beratungen der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel gab es noch Vorgespräche.

Diskutiert wurden unter anderem eine schärfere Maskenpflicht in Bussen und Bahnen sowie in Geschäften. Daneben erwägen Bund und Länder, mehr Druck auf Arbeitgeber zu machen, um mehr Homeoffice zu ermöglichen. In einer Experten-Anhörung am Montagabend hatten mehrere Wissenschaftler für härtere Lockdown-Maßnahmen plädiert. Sie hätten die drohende Gefahr durch das mutierte Virus beschrieben, berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Erste Lichtblicke bei der Infektionslage

Die Gesundheitsämter meldeten dem staatlichen Robert Koch-Institut (RKI) am Dienstagmorgen 11.369 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages. Darüber hinaus wurden 989 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet, wie das RKI bekanntgab. Vor genau einer Woche hatte das RKI 12.802 Neuinfektionen und 891 neue Todesfälle binnen 24 Stunden verzeichnet.

Die Infektionslage bietet damit zwar erste Lichtblicke. So ist die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) seit ihrem bisherige Höchststand von 197,6 am 22. Dezember schon deutlich zurückgegangen. Sie ist aber immer noch viel zu hoch und liegt derzeit deutschlandweit bei etwas mehr als 130 - als Zielwert gelten 50.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jang am 19.01.2021 19:31 Report Diesen Beitrag melden

    Dann fahrt nach Perl (D) und schaut euch mal die Hähnchen Grillbude an......die scheinen noch nichts von Covid 19 zu wissen....... :(

    einklappen einklappen
  • Jos am 19.01.2021 20:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jeder Corona Tote ist einer zuviel. Trotzdem würde ich gern einmal genau aufgeschlüsselt bekommen, wo (Altersheim?) und wie alt die Todesfälle waren. Und ob alle Pfleger und Besucher täglich getestet werden. Und ob alles getan wird, möglichst viele zu impfen. Nur um einmal einschätzen zu können wie sinnvoll Schulschliessungen, Ausgangssperren und anderes sind.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jos am 19.01.2021 20:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jeder Corona Tote ist einer zuviel. Trotzdem würde ich gern einmal genau aufgeschlüsselt bekommen, wo (Altersheim?) und wie alt die Todesfälle waren. Und ob alle Pfleger und Besucher täglich getestet werden. Und ob alles getan wird, möglichst viele zu impfen. Nur um einmal einschätzen zu können wie sinnvoll Schulschliessungen, Ausgangssperren und anderes sind.

    • @Jos am 20.01.2021 13:59 Report Diesen Beitrag melden

      wohl kaum, man will ja seine Impfstoffe, die Millionen mal bestellt wurden, loswerden...

    einklappen einklappen
  • jang am 19.01.2021 19:31 Report Diesen Beitrag melden

    Dann fahrt nach Perl (D) und schaut euch mal die Hähnchen Grillbude an......die scheinen noch nichts von Covid 19 zu wissen....... :(

    • Phil am 19.01.2021 21:44 Report Diesen Beitrag melden

      Mir brauchen net an eng dubios Fresshähnchenbude op Pärel zu fueren... mir loossen ons eisen lëtzebuerger Poulet gutt schmachen!

    • jang am 20.01.2021 09:36 Report Diesen Beitrag melden

      Habe nur von "SCHAUEN" geschrieben, nicht von essen!:)

    einklappen einklappen