Demo in Berlin

18. November 2020 13:11; Akt: 18.11.2020 13:28 Print

Polizei setzt Wasserwerfer bei Corona-​​Protest ein

Im Schnellverfahren will die deutsche Bundesregierung ein neues Infektionsschutzgesetz erlassen. Gegner demonstrieren währenddessen vor dem Reichstagsgebäude.

storybild

Die Demonstrierenden sind gegen die Corona-Politik der Bundesregierung. Diese tagt am Mittwoch gleichzeitig, um ein neues Infektionsschutzgesetz zu verabschieden. (Bild: DPA/Christoph Soeder)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei hat bei Protesten gegen die Corona-Politik nahe dem Reichstagsgebäude in Berlin Wasserwerfer eingesetzt. Die Einsatzkräfte begannen am Mittwochmittag mit dem Besprühen der Menschen, nachdem diese mehrfach zum Gehen aufgefordert worden waren. dpa-Reporter berichteten auch von Rangeleien und dem Einsatz von Tränengas. Demonstranten schrien und pfiffen mit Trillerpfeifen.

«Die Versammlung auf der Straße des 17. Juni wurde vom Versammlungsleiter um 12:06 Uhr für beendet erklärt» twitterte die Polizei. Medienberichten zufolge halten die Proteste aber weiter an. Ein Sprecher verwies zudem auf eine Auflösungsaufforderung durch die Beamten, die den Bereich am Brandenburger Tor betreffe. Hintergrund seien Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz.

Den Aufforderungen zum Tragen von Mund-Nase-Schutz und zum Abstandhalten waren viele der Demonstranten nicht gefolgt. Mehrere Tausend Menschen versammelten sich in der Hauptstadt nach ersten Schätzungen der Polizei, um gegen die Corona-Politik der Bundesregierung zu protestieren.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MalcolmZ am 18.11.2020 15:02 Report Diesen Beitrag melden

    Die Menschen wehren sich. Vielleicht nicht auf die angebrachte Art und Weise, aber welche Mittel haben sie sonst? Damit muss man rechnen wenn man jemand in die Ecke drängt.

    einklappen einklappen
  • Antifa u. Corona am 19.11.2020 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Über Demonstrationen kann man unterschiedlicher Meinung sein u. es wird seitens der Politik u. Polizeieinsätze nach zweierlei Mass entschieden.

  • Love am 18.11.2020 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Karl: Wieso sollen sich die Leute an Bestimmungen halten, wenn sie immer wieder von der Politik betrogen werden? Warum dürfen sich Politiker erlauben, einfach das Grundgesetz zu ignorieren und das dann auch noch Demokratie nennen? Und warum müssen sich Politiker nicht an Bestimmungen halten? Doch nur, weil es Leute gibt die, wie du auch, lieber ihre Psychose hegen und pflegen wollen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Antifa u. Corona am 19.11.2020 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Über Demonstrationen kann man unterschiedlicher Meinung sein u. es wird seitens der Politik u. Polizeieinsätze nach zweierlei Mass entschieden.

  • HefteaufbereitzumDiktat am 19.11.2020 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Komesch och wéi ennerschiddlech sou eng Berichterstattung par rapport zu enger vun Protester am Belarus sin.

  • Love am 18.11.2020 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Karl: Wieso sollen sich die Leute an Bestimmungen halten, wenn sie immer wieder von der Politik betrogen werden? Warum dürfen sich Politiker erlauben, einfach das Grundgesetz zu ignorieren und das dann auch noch Demokratie nennen? Und warum müssen sich Politiker nicht an Bestimmungen halten? Doch nur, weil es Leute gibt die, wie du auch, lieber ihre Psychose hegen und pflegen wollen.

  • Karl am 18.11.2020 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Menschen sollten sich nicht wehren, sie sollen sich an die Bestimmungen halten!! Ende Aus !!

    • Demokratie ade, Diktatur muss her am 19.11.2020 01:04 Report Diesen Beitrag melden

      Solche verblendete Ergebenheit u. Duckmäuser wünscht sich das Politikum!!!!

    einklappen einklappen
  • Wiederholung auf demokratisch am 18.11.2020 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Erinnert mich irgendwie an vergangene Zeiten.

    • svendorca am 18.11.2020 16:23 Report Diesen Beitrag melden

      für Verbrecher dingfest zumachen gibt es nicht genug Polizei, für auf Menschen einzuschlagen schon..

    • Demokratie ade, Diktatur komm her am 19.11.2020 01:07 Report Diesen Beitrag melden

      Der Widerstand gegen sinnlose politische Anordnungen soll gebrochen werden.

    einklappen einklappen