Über 9000 Tote

16. Juli 2020 09:36; Akt: 16.07.2020 09:40 Print

Über 200.000 Corona-​​Infektionen in Deutschland

Die Zahl der registrierten Infektionen mit dem Coronavirus in Deutschland hat die Marke von 200.000 überschritten.

storybild

Trotz Lockerungen und deutlich gesunkener Zahlen hat das Coronavirus auch Deutschland noch voll im Griff. (Bild: DPA/Robert Michael)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Beginn der Corona-Krise waren mindestens 200.260 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstagmorgen meldete (Datenstand 16.7., 0.00 Uhr). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten nach Angaben des RKI 534 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages. Die Gesamtzahl der registrierten Infektionen entspricht etwa 240 pro 100 000 Einwohner.

In Deutschland starben den RKI-Angaben zufolge bislang 9078 mit dem Virus infizierte Menschen - das sind sieben mehr im Vergleich zum Vortag. Bis Donnerstagmorgen hatten 186.400 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden. Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen mit Datenstand 15.7., 0.00 Uhr, bei 1,02 (Vortag: 1,06). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwa einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Seit Mitte Mai gibt das RKI zudem ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Es bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert mit Datenstand 15.7., 0.00 Uhr, bei 0,95 (Vortag: 0,91). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robert Schäfer (Schweich (D)) am 16.07.2020 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte keinen Kommentar gegen uns Deutsche im Allgemeinen, ich selbst bin Deutscher und Arbeite in Luxemburg. Ich bin mit der Handlung des RKI und der Deutschen Bundesregierung ebenfalls nicht einverstanden weil Luxemburg das einzig richtige macht, konsequent und 100% zu testen! Luxemburg hat meinen zu tiefsten Respekt und ich bin stolz dort arbeiten und meine Steuern zahlen zu dürfen. Man merkt das in Luxemburg seitens der Regierung für Bürger und Grenzgänger viel gemacht wird (Masken, Kurzarbeit und kostenloser Test). Unsere Liebe Frau Merkel sollte lieber bei uns mal konsequent testen, wenn das gemacht werden würde sähe die Infektionszahl und "R" - Zahl mal ganz anders aus wie z.b. der Fall Tönnies in Gütersloh gezeigt hat. Alle Deutschen über einen Kamm zu scheren ist nicht fair, da auch wir Grenzgänger mit den Einschränkungen vom März und die Jetztigen das die Luxemburger nicht rüber dürfen nicht einverstanden sind. Ich selber habe sehr gute Freunde in Luxemburg, die zweite Eltern für mich sind, die jetzt schon wieder nicht zu mir nach Schweich (Trier) fahren können. EU existiert doch nur auf dem Papier, Luxemburg verfolgt wirklich den europäischen Gedanken und dafür wirklich meine höchste Hochachtung!

  • H.Odenzak am 16.07.2020 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    "534 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages" ...na dann können Sie sich selbst auf ihre Liste eintragen...Läuft!

  • Robert Kocht am 16.07.2020 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    534 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages ? Mehr Fax-Kapazität scheint das RKI nicht zu haben ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert Schäfer (Schweich (D)) am 16.07.2020 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte keinen Kommentar gegen uns Deutsche im Allgemeinen, ich selbst bin Deutscher und Arbeite in Luxemburg. Ich bin mit der Handlung des RKI und der Deutschen Bundesregierung ebenfalls nicht einverstanden weil Luxemburg das einzig richtige macht, konsequent und 100% zu testen! Luxemburg hat meinen zu tiefsten Respekt und ich bin stolz dort arbeiten und meine Steuern zahlen zu dürfen. Man merkt das in Luxemburg seitens der Regierung für Bürger und Grenzgänger viel gemacht wird (Masken, Kurzarbeit und kostenloser Test). Unsere Liebe Frau Merkel sollte lieber bei uns mal konsequent testen, wenn das gemacht werden würde sähe die Infektionszahl und "R" - Zahl mal ganz anders aus wie z.b. der Fall Tönnies in Gütersloh gezeigt hat. Alle Deutschen über einen Kamm zu scheren ist nicht fair, da auch wir Grenzgänger mit den Einschränkungen vom März und die Jetztigen das die Luxemburger nicht rüber dürfen nicht einverstanden sind. Ich selber habe sehr gute Freunde in Luxemburg, die zweite Eltern für mich sind, die jetzt schon wieder nicht zu mir nach Schweich (Trier) fahren können. EU existiert doch nur auf dem Papier, Luxemburg verfolgt wirklich den europäischen Gedanken und dafür wirklich meine höchste Hochachtung!

  • H.Odenzak am 16.07.2020 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    "534 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages" ...na dann können Sie sich selbst auf ihre Liste eintragen...Läuft!

  • Robert Kocht am 16.07.2020 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    534 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages ? Mehr Fax-Kapazität scheint das RKI nicht zu haben ?

    • svendorca am 16.07.2020 11:33 Report Diesen Beitrag melden

      Robert,..mauscheln war schon immer eine Spezialität der Deutschen..

    einklappen einklappen