Matteo Salvini

30. Juli 2018 08:19; Akt: 30.07.2018 08:19 Print

Italiens Vize-​​Premier empört mit Mussolini-​​Zitat

Rechtspopulist Matteo Salvini hat mit einem Kommentar auf Twitter für Aufsehen gesorgt. Die Opposition fordert seinen Rücktritt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Italiens rechtspopulistischer Innenminister und Vize-Premier Matteo Salvini hat mit neuen Äußerungen Empörung ausgelöst. Auf Twitter schrieb er am Sonntag über seine Kritiker «Tanti nemici, tanto onore», was so viel heißt wie «Viel Feind, viel Ehr». Oppositionspolitiker erinnerten daran, dass Salvini sich damit beim faschistischen Diktator Benito Mussolini (1883-1945) bedient habe.

«Wer auf die Verfassung geschworen hat, die aus dem Kampf gegen den Faschismus geboren ist, darf sich nicht erlauben, Mussolini zu würdigen», erklärte der Präsident der Sozialdemokraten, Matteo Orfini. Salvini solle sich entschuldigen oder den Ministerposten räumen.

Ausgerechnet an Mussolinis Geburtstag

Das Zitat fiel ausgerechnet mit Mussolinis Geburtstag am 29. Juli zusammen. «Molti nemici, tanto onore» steht zum Beispiel auf den Böden der faschistischen Bauten des Foro Italico in Rom – wo auch «Duce Duce» eingelassen ist. Salvini wolle mit dem Zitat aus der «Propaganda-Rhetorik Mussolinis» ein «klares Signal an die extreme Rechte senden», erklärte der Fraktionschef der Linkspartei Liberi e Uguali, Federico Fornaro. Mussolini wird in Italien vielerorts noch offen verehrt.

Zuvor hatte der Chef der rechtspopulistischen Lega Rassismus als eine «Erfindung der Linken» bezeichnet. Der «einzige wahre Alarm» in Italien seien die Straftaten, die Migranten begehen würden.

(L'essentiel/kat/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • remo raffaelli am 31.07.2018 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Italien ass voller Faschisten an déi kritt kén ewëch , do souergen Politiker an héiech Bonzen am Hannergronn. An Italien muss ganz déck geraumt gin, awer wien mëcht et, wann nëtt en Biergerkrich ?!

  • John Doe am 30.07.2018 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Güte... Der Spruch wurde nicht von Mussolini "erfunden". Bitte mal den Spruch auf Wikipedia suchen. Diverse Politiker sind doch schon relativ ungebildet und schnell präsent mit Fake News.

  • Pakito am 30.07.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wat dei eppes opfeiren wei wann doduerch lo Welt giff enner goen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • remo raffaelli am 31.07.2018 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Italien ass voller Faschisten an déi kritt kén ewëch , do souergen Politiker an héiech Bonzen am Hannergronn. An Italien muss ganz déck geraumt gin, awer wien mëcht et, wann nëtt en Biergerkrich ?!

  • John Doe am 30.07.2018 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Güte... Der Spruch wurde nicht von Mussolini "erfunden". Bitte mal den Spruch auf Wikipedia suchen. Diverse Politiker sind doch schon relativ ungebildet und schnell präsent mit Fake News.

  • Pakito am 30.07.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wat dei eppes opfeiren wei wann doduerch lo Welt giff enner goen.

    • remo raffaelli am 31.07.2018 10:47 Report Diesen Beitrag melden

      Den Salvini muss schon am Keim erstéckt gin !

    einklappen einklappen