Atomausstieg in Belgien

01. Oktober 2020 16:47; Akt: 01.10.2020 17:25 Print

Akw Tihange 2 und Doel 3 werden 2025 abgeschaltet

Die umstrittenen belgischen Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3 in Belgien sollen wohl bis spätestens 2025 vom Netz gehen. Dies geht aus einem Bericht des WDR hervor.

storybild

Das Atomkraftwerk Tihange, am Ufer der Maas. ist schon lange umstritten. (Bild: DPA/Eric Lalmand)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schon 2003 hat Belgien den schrittweisen Atomausstieg bis 2025 beschlossen. Bei der Umsetzung gab es jedoch immer wieder Verzögerungen. Wie der Westdeutsche Rundfunk am Donnerstag berichtet, sehe eine Klausel in dem vertraulichen Abkommen der belgischen Regierung vor, dass die Reaktoren in Belgien bei Engpässen in der Energieversorgung dennoch weiterlaufen könnten.

Nach Informationen des WDR gelte dies allerdings nicht für die umstrittenen Reaktoren Tihange 2 und Doel 3. Sie wären demnach spätestens 2025 vom Netz. Zumal die belgischen Reaktoren an den Standorten Doel und Tihange schon lange umstritten sind. Feine Risse, maroder Beton – immer wieder gibt es vor allem am Akw Tihange Probleme, das nur etwa 120 Kilometer von Luxemburg entfernt liegt. Regelmäßig werden Meiler für Reparaturen abgeschaltet.

Die neue belgische Regierung soll laut WDR- Informationen den Atomausstieg in Belgien für 2025 auch im Regierungsabkommen beschließen und somit bestätigen.

(aub/L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kaa am 01.10.2020 18:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlech !!

  • Marie am 02.10.2020 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Bei den Belgiern glaub ich es erst, wenn es so weit ist. Man kann nur hoffen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marie am 02.10.2020 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Bei den Belgiern glaub ich es erst, wenn es so weit ist. Man kann nur hoffen.

  • kaa am 01.10.2020 18:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlech !!