Gewalt gegen Proteste

14. August 2020 09:29; Akt: 14.08.2020 09:30 Print

Asselborn will Sanktionen gegen Belarus

LUXEMBURG/MINSK – Während die Krise in Belarus sich zuspitzt, schalten sich heute die EU-Außenminister zu einer Sondersitzung zusammen. Jean Asselborn verfolgt einen klaren Kurs.

storybild

Außenminister Jean Asselborn fordert ein einheitliches Vorgehen gegen die Regierung in Belarus. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn (LSAP) fordert einen klaren EU-Kurs gegen die belarussische Regierung, die brutal gegen nach der Wahl aufflammende Proteste vorgeht, wie der Deutschlandfunk berichtet. Bei einer heutigen Sondersitzung wollen die EU-Außenminister sich per Video-Schaltung über eine einheitliche EU-Strategie abstimmen.

Asselborn fordert im Interview mit dem Deutschlandfunk ein härteres Vorgehen gegen den amtierenden Präsidenten Alexander Lukaschenko und spricht sich für Sanktionen aus. Er betont jedoch, dass diese nicht die Zivilbevölkerung treffen sollten.

Der Außenminister ist zudem besorgt, dass die ungarische Regierung mögliche Sanktionen mit einem Stimmveto verhindern könnte.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerd am 14.08.2020 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    dei zu Belarus wessen net ween den Jang as Merde alors

    einklappen einklappen
  • Georges Grof am 14.08.2020 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    Ech duecht, dee Schwätzer fiert sein Tour de France?

  • lucia am 14.08.2020 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An schon meschen miir eis nees an eppes an

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sarkast-opgepasst! am 16.08.2020 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja, Jang! Immer feste drauf. Sanktionen gegen Alle, nur nicht gegen Luxemburg. Sanktionen... SANKTIONEN, merde alors! Ah, ja und um es mit Cato zu halten:"Und im Übrigen, bin ich der Meinung dass Karthago ausgelöscht werden muss!" Vive, das neue Imperium, alle Macht den Technokraten! Nehmen Sie mal den Hörer und geigen Sie Trump die Meinung, der erzählt Ihnen dann noch was über Sanktionen.

  • J1959p am 16.08.2020 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ????????????

  • J1959p am 16.08.2020 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ????????????????????????

  • J1959p am 16.08.2020 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ????????????

  • lucia am 14.08.2020 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An schon meschen miir eis nees an eppes an