B.1.1.529

26. November 2021 14:36; Akt: 26.11.2021 14:40 Print

Belgien registriert ersten Fall mit neuer Mutation

Das Nachbarland hat den ersten Fall mit der im südlichen Afrika festgestellten neuen Corona-Variante B.1.1.529 registriert.

storybild

Der belgische Premierminister Alexander De Croo kündigte Reisebeschränkungen für Einreisende aus Ländern im südlichen Afrika an. (Bild: DPA/Dirk Waem)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Belgien hat einen ersten Fall mit der neuen, zunächst im südlichen Afrika festgestellten Corona-Variante B.1.1.529 registriert. Das gab der belgische Gesundheitsminister Frank Vandenbroucke bei einer Pressekonferenz am Freitag bekannt. Der belgische Premierminister Alexander De Croo kündigte zudem Reisebeschränkungen für Einreisende aus Ländern im südlichen Afrika an. Es sei Vorsicht erforderlich, aber keine Panik, sagte Vandenbroucke.

Gleichzeitig führt Belgien wieder strengere Regeln für private Feiern, in der Gastwirtschaft und im Nachtleben ein. «Die Situation heute ist schlimmer als alle Szenarien, die uns die Experten vorgerechnet hatten», sagte De Croo. Bereits vor gut einer Woche hatte Belgien strengere Corona-Maßnahmen eingeführt, unter anderem eine teilweise Home-Office-Pflicht. Trotzdem schießen die Infektionszahlen in dem Land mit 11,5 Millionen Einwohnern immer weiter in die Höhe. Laut den jüngsten Daten der Gesundheitsbehörde Sciensano wurden über 25 000 neue Infektionen pro Tag gemeldet - so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Arm am 26.11.2021 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann auf ein Neues auch in Luxemburg da sowieso die Belgier ja nach Luxemburg immer einkaufen komme Und arbeite bin mal gespannt wie lange es dauert bis Luxembourg die neue Corona Variante hat

    einklappen einklappen
  • Daweb am 26.11.2021 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh wéi schrecklech! Lockdown an d’grenzen zou man dann bleiwt de virus un der barriere hänken an kennt net op letzebuerg!

  • FragenüberFragen am 26.11.2021 15:07 Report Diesen Beitrag melden

    Gibt es eine fundierte Analyse was der Grund für die hohen Zahlen ist? Die Impfquote ist ja doch ganz gut in BE. Mit der Impfung lassen sich aber keine Infektionen vermeiden von daher ist die alleinige Nennung der Neuinfektionen nicht sehr zielführend. Es lassen sich evtl. nur die schweren Fälle reduzieren. Ist das wirklich gelungen durch die Impfung und wenn ja in welchem Ausmass? Wichtige Fragen, auf die ich mal gerne bald eine Antwort hätte.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • packtiech am 28.11.2021 22:53 Report Diesen Beitrag melden

    oh nein schnell in den Keller!

  • David am 27.11.2021 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich würde mal sagen du bist ein ... Ohne die ganzen Ausländer die in Luxemburg arbeiten wäre Luxemburg nicht da wo es jetzt ist vergess das wohl bitte auch nicht

  • Paul am 27.11.2021 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An elo leien scho mei geimpfter am Spidol wei ongeimpfter. Wann lo na eng Mutatioun kennt wat da wuel geschitt?

  • Mim79 am 27.11.2021 09:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wou ass de LAMBDAvirus drun?

  • packtiech am 27.11.2021 07:03 Report Diesen Beitrag melden

    A neess gëtt panik verbreed...wann e virus mutéiert heescht daat net,datt e méi geféierlëch gëtt,juste de contraire e gëtt meeschtens méi harmlos!! Et gesait am moment dono aus datt déi varianten sëch juste mai schnell verbreeden a sou och méi schnell déi vulnérabel lait gréisser problemer doduerch kréien dozou zielen och déi Geimpften!!